Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 11:21


Piemont - Diverse Weine

  • Autor
  • Nachricht
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragDo 26. Jan 2017, 13:47

... vor kurzen im Glas ...

Dolcetto d'Alba DOC 2015, Cascina Rabaglio (Az. Agr. Rigo Filippo) - Barbaresco; junger Produzent, Gründung 2012

leicht tintiges Rubinrot; säuerliche rote Beeren und Steinfrüchte, leicht vegetale, blättrige Anklänge; am Gaumen eher leichtes Mittelgewicht, korrespondierend zur Nase säuerliche Beeren und Obst (Holunder, Wildkirsche, Schlehe) und würzig blättrig-schalige Anklänge, mildes grobmaschiges, dennoch leicht adstringierendes Tannin, saftige Säure, fruchtig animierend, ehrlich und eher einfach; mittlerer aber saftig animierender Abgang auf säuerliche Frucht mit leichtem Tannin - 15,5-16/20 op

Tischwein, regionaltypisch ohne Tam-Tam, am besten zu deftiger-würziger Pasta oder Pizza, zur Jause, oder auf der Terrasse - ehrlich, einfach, aber macht auch einfach Spass.
Grüsse

Ralf
Offline

nono

  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:46

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragMo 13. Feb 2017, 16:32

2013 Dolcetto di Dogliani Siri d Jermu, Pecchennio
Sehr runder und konzentrierter Wein, frisch aufgrund der Säure und Gerbstoffe angenehm mürbe.
Brombeere, am Schluss fast leicht morbide Frucht. Hervorragender Essensbegleiter, kostet ungefähr 15 E, herausragendes Preis-Genuss-Verhältnis.
Auf S.3 des Threads gibt es zu einem anderen Jahrgang eine schöne Verkostungsnotiz von Alas mit Bild.
Dort 91 P., bei mir auch.
Ich kenne diese Cuvee schon seit über zehn Jahren, sie ist konstant gut und eine der besten Dolcetto die ich kenne.
Pecchenino erzeugt noch eine "kleinere" Cuvee, die nicht so konzentriert ist und eine "größere", die ich nicht ausstehen kann, weil sie alkoholreicher und süßlicher schmeckt ( als ob man 10 % Amarone in den Siri d Jermu hineingekippt hätte....)
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragFr 3. Mär 2017, 11:14

nono hat geschrieben:2013 Dolcetto di Dogliani Siri d Jermu, Pecchennio
.... Ich kenne diese Cuvee schon seit über zehn Jahren, sie ist konstant gut und eine der besten Dolcetto die ich kenne.
Pecchenino erzeugt noch eine "kleinere" Cuvee, die nicht so konzentriert ist und eine "größere", die ich nicht ausstehen kann,...

Ne' kleine Klugscheisserei am Rande, "Dolcetto di Dogliani" ist keine Cuvee, sondern ein DOCG - Produktionsdisziplinar, welches die Verwendung von 100% Dolcetto nachweisbarer Herkunft vorschreibt.
Dass der Winzer verschiedene Erntepartien verschneidet sollte sich von selbst verstehen, macht aber keine Cuvee draus. Das Disziplinar zum Nachlesen: http://www.regione.piemonte.it/agri/politiche_agricole/viticoltura/dwd/disciplinari/doglianidocg.pdf
Grüsse

Ralf
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2540
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragFr 3. Mär 2017, 11:38

Mal was Prickeliges aus der Gegend:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Hasi

  • Beiträge: 107
  • Registriert: Sa 16. Nov 2013, 23:18

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragDi 11. Apr 2017, 23:43

Hi folks!
...nachdem ich mich sonst eher in der Montalcino-Gegend rumtreibe, aber auch einige Dutzende Barolos, Barberas etc im Keller schlummern dachte ich mir gestern ich schlachte mal einen Piemonteser (den ich vor 2 Jahren noch dazu von Giorgio Conte, dessen Agent für Ö ich sein darf, geschenkt bekommen habe) ... Giorgio meinte trocken: „this is a nice man with a really nice wine” der nice man heißt FLAVIO RODDOLO und der „nice wine” ist ein Dolcetto dÀlba 2011 ... und ja, echt NICE!

Ciao

Hasi
Offline

derwolf

  • Beiträge: 57
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:21

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragFr 16. Jun 2017, 19:36

Wenn man nicht weiß wohin, dann zu Diversem!

Abseits meiner Weinscheuklappen existiert auch eine andere Welt, die der Spirituosen und Whiskys, und da tauchen wir heute ein. Dank eines erfahrenen und generösen Freundes, durfte ich schon viel grandiosen Whisky probieren und auch diversen Rum, aber heute habe ich zum ersten Mal anständigen Wermut im Glas! Chin-chin oder Salute!

Vermouth del Professore Bianco 2015

Grandiose Apothekernase, Honigzuckerl, Mandarinen, Anissamen, Kräuterli galore - am Gaumen dann eine, die Bitterkeit brechende, Süße, berauschende Mischung aus Rosen, Eukalyptus, Zitrusfrüchten und eine wunderbar ölige Textur, am Ende läßt ein kräftiges, aber italienisch wohldosiertes Bitterl, die Speicheldrüsen arbeiten. Sehr feiner Aperitif, oder einfach zum so-Trinken. Vielleicht ein bissl zu süß, but hey, it's Italy. Pasta reale ist auch nix für Diabetiker.

Schönen Abend noch,
LG Wendelin
Offline

albarello

  • Beiträge: 39
  • Registriert: So 1. Mai 2011, 15:00

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragSa 17. Jun 2017, 09:59

derwolf hat geschrieben:Wenn man nicht weiß wohin, dann zu Diversem!

Abseits meiner Weinscheuklappen existiert auch eine andere Welt, die der Spirituosen und Whiskys, und da tauchen wir heute ein. Dank eines erfahrenen und generösen Freundes, durfte ich schon viel grandiosen Whisky probieren und auch diversen Rum, aber heute habe ich zum ersten Mal anständigen Wermut im Glas! Chin-chin oder Salute!

Vermouth del Professore Bianco 2015

Grandiose Apothekernase, Honigzuckerl, Mandarinen, Anissamen, Kräuterli galore - am Gaumen dann eine, die Bitterkeit brechende, Süße, berauschende Mischung aus Rosen, Eukalyptus, Zitrusfrüchten und eine wunderbar ölige Textur, am Ende läßt ein kräftiges, aber italienisch wohldosiertes Bitterl, die Speicheldrüsen arbeiten. Sehr feiner Aperitif, oder einfach zum so-Trinken. Vielleicht ein bissl zu süß, but hey, it's Italy. Pasta reale ist auch nix für Diabetiker.

Schönen Abend noch,
LG Wendelin


Der rosso ist ebenfalls sehr empfehlenswert: Egal ob in Negroni, Martinez, etc. oder zum pur trinken on the rocks: Ein besserer roter Vermuth ist schwer zu finden.
Salute, albarello
Offline

derwolf

  • Beiträge: 57
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 19:21

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragSo 18. Jun 2017, 08:35

albarello hat geschrieben:
Der rosso ist ebenfalls sehr empfehlenswert: Egal ob in Negroni, Martinez, etc. oder zum pur trinken on the rocks: Ein besserer roter Vermuth ist schwer zu finden.
Salute, albarello


Den gibt es auch bei meiner Quelle, da werde ich wohl nochmal hin müssen! Danke!
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragFr 17. Nov 2017, 10:59

... vor kurzem im Glas ...

Dolcetto wird wohl nie mein Wein, aber ganz sicher auch kein Wein der m.E. Reife verträgt.
Eine vergessene Flasche Domenico Clerico VISADI 2005 Langhe Dolcetto zeigte mir nur zu deutlich, dass die meisten Dolcetto wohl besser nach spätestens 6 denn nach 12 Jahren getrunken sein sollten: Flascheninhalt maderisiert - unerheblich, ob ggf. vom Korken induziert oder lediglich überlagert - wahrlich kein Genuss.
Grüsse

Ralf
Offline

Reini

  • Beiträge: 31
  • Registriert: Mi 4. Jan 2012, 19:02
  • Wohnort: Oberösterreich

Re: Piemont - Diverse Weine

BeitragFr 17. Nov 2017, 17:02

Hallo Ralf,
einfacher Dolcetto sollte eigentlich immer jung getrunken werden. Zumindest habe ich damit die besten Erfahrungen gemacht. Er lebt von seiner jugendlichen Frucht und seiner Säure. Ein Stück Salami, Käse, Oliven und Weißbrot und auch dieser einfache Wein kann auch schon mal Freude bereiten.

Grüße Reini
VorherigeNächste

Zurück zu Piemont

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen