Aktuelle Zeit: Mi 17. Okt 2018, 06:18


Barolo - Wein der Könige, König der Weine

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 1900
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragFr 15. Dez 2017, 14:42

olifant hat geschrieben:Bei uns in D ist der Wein anscheinend für ca. 30€ erhältlich und ordnet sich damit bei den noch preiswerten Barolo ein - so what, damit liegt dieser ggf. bei Weinen wie den von harti verkosteten G.Porro und G. Fenocchio.
Bei Perbacco mit 20 € sogar deutlich preiswerter: https://perbaccowein.de/catalog/product ... enze-docg/
Offline

olifant

  • Beiträge: 2746
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragFr 15. Dez 2017, 23:58

Wer probieren mag, kann bei diesem günstigen Kurs wenig falsch machen, oder?
Grüsse

Ralf
Offline

Créot

  • Beiträge: 234
  • Registriert: Fr 18. Mai 2012, 15:24

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragSo 17. Dez 2017, 21:49

Danke Hartmut für die Notizen, sehr spannend.

Besondern haben mich deine Eindrücke von den Winzern "aus der zweiten Reihe" interessiert. Dass etwa Bartolo Mascarello oder Guiseppe Rinaldi fantastisch sind, ist ja eigentlich unbestritten und die wenigen Male, wo ich die Weine im Glas hatte (erinnere mich immer noch sehr gerne an die 2010er Probe bei dir), haben sie voll überzeugt.
Schwieriger finde ich die Weine in der 20-40 Euro Preisklasse - besonders nachdem Burlotto nun zum Spekulationsobjekt geworden ist. Krass sind ja die unterschiedlichen Bewertungen von Galloni und O'Keefe zum Bussia von Fenocchio: Galloni 85 Punkte O'Keefe 97 Punkte :shock: Oder auch bei Brezza: ist es zwar nicht so krass, aber doch deutlich.

Von daher: noch mal danke für die sehr hilfreichen Notizen.
Grüße
Stefan
Offline

Créot

  • Beiträge: 234
  • Registriert: Fr 18. Mai 2012, 15:24

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragSo 17. Dez 2017, 23:05

Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 1900
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragDi 19. Dez 2017, 13:56

Créot hat geschrieben:Schwieriger finde ich die Weine in der 20-40 Euro Preisklasse - besonders nachdem Burlotto nun zum Spekulationsobjekt geworden ist. Krass sind ja die unterschiedlichen Bewertungen von Galloni und O'Keefe zum Bussia von Fenocchio: Galloni 85 Punkte O'Keefe 97 Punkte :shock: Oder auch bei Brezza: ist es zwar nicht so krass, aber doch deutlich.

Hallo Stefan,

die Differenzen sind wirklich krass. So einen richtigen Reim kann ich mir darauf auch nicht machen. Ich kann nur vermuten, dass O'Keefe sich nicht scheut, auch sehr schlanke Weine ziemlich hoch zu bewerten. Exemplarisch fand ich das bei dem einfachen Barolo von Brezza (der nicht in dieser Probe verkostet wurde). Mir war der doch etwas zu dünn, O'Keefe hat ihn dagegen mit 94 P. ziemlich hoch eingeschätzt. Warum Galloni die Fenocchio-Barolo so abgestraft hat, kann ich auch nicht so genau sagen. (The 2013 Barolo Bussia is a fairly innocuous, mid-weight wine with modest depth and concentration. Astringent tannins and green flavors will become more accentuated in time as the fruit begins to fade.) Ich habe das Tannin nicht als besonders adstringierend empfunden und grüne Noten habe ich auch keine gesehen.

Es bewahrheitet sich wieder mal: Letztendlich muss jeder sein eigenes Urteil bilden.

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 719
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragMi 10. Jan 2018, 18:35

Liebe Barolo-Fans

Im Dezember 2017 durfte ich nach längerem Hin- und Her zwecks Terminfindungn, das Weingut Aldo Conterno besuchen.

Giacomo Conterno, einer der drei Conterno-Brüder, präsentierte uns die Weine des "schwierigen Jahrgangs" 2014. Trotz Wetter-Herausforderungen ist es dem Team gelungen, äusserst ausgewogene, feine Weine zu keltern. Besonders eindrücklich war einmal mehr Cicala, der aus meiner Sicht regelmässig der Überflieger ist im Kontext seines Preises. Meine eindrückliche Erlebnis möchte ich niemandem vorenthalten:
https://vvwine.ch/2017/12/poderi-aldo-c ... gang-2014/

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 1900
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragMi 10. Jan 2018, 19:48

Hallo Adrian,

vielen Dank für Deinen informativen Bericht. Erstaunlich, welch große Weine in einem als schwierig geltenden Jahr bei entsprechender Selektion gewonnen werden können.

Die Produktionsmengen sind allerdings ein Witz und lassen drastische Preissteigerungen befürchten. Vielleicht der richtige Zeitpunkt, mal mit den Barolo-Käufen auszusetzen :roll: .

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 719
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragMi 10. Jan 2018, 19:58

harti hat geschrieben:Hallo Adrian,

vielen Dank für Deinen informativen Bericht. Erstaunlich, welch große Weine in einem als schwierig geltenden Jahr bei entsprechender Selektion gewonnen werden können.

Die Produktionsmengen sind allerdings ein Witz und lassen drastische Preissteigerungen befürchten. Vielleicht der richtige Zeitpunkt, mal mit den Barolo-Käufen auszusetzen :roll: .

Grüße

Hartmut


Hallo Hartmut,

die Selektion war 2014 in der Tat noch etwas strenger als sonst, doch ich glaube nicht, dass die Preise signifikant steigen werden. X Fingers...

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 879
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 17:44
  • Wohnort: Mühldorf

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragDo 11. Jan 2018, 08:57

harti hat geschrieben:
Vielleicht der richtige Zeitpunkt, mal mit den Barolo-Käufen auszusetzen :roll: .


Gute Idee, bitte alle für 5 Jahre aussetzen (ich natürlich nicht ;) )
Grüße

Klaus
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 719
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Barolo - Wein der Könige, König der Weine

BeitragMi 28. Feb 2018, 10:13

Hallo zusammen, gestern durfte ich im Rahmen eines Mittagessens einige Barolo-Weine von Oddero probieren. Ich hielt früher nicht viel von den Weinen, durfte aber gestern feststellen, dass sich die Qualiäten in den letzten Jahren deutlich verbessert haben und das Gut heute sehr feine, klassische Nebbiolo-Interpretationen keltert.

Besonders gefallen haben mir der 2009er und 2013er Brunate sowie der 2007er und 2006er Vignarionda. Hier geht's zum ganzen Bericht...
https://vvwine.ch/2018/02/klassische-ba ... on-oddero/

Hat jemand hier ebenfalls Erfahrungen mit dem Weingut?

Herzliche Grüsse,

Adrian
VorherigeNächste

Zurück zu Piemont

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen