Aktuelle Zeit: So 5. Jul 2020, 14:42


Cote Chalonnaise

Chablis, Auxerre und Umgebung, Côte de Nuits, Côte de Beaune, Châlonnais, Maconnais, Beaujolais und Lyonnais
  • Autor
  • Nachricht
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2113
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Cote Chalonnaise

BeitragSo 15. Mär 2020, 22:29

Gerade im Glas:

Joblot, Servoisine 2016

Rubinrot mit minimaler Purpurtendenz.
In der Nase viel rote Frucht: Sauerkirsche, Cranberry, rote Johannisbeere. etwas Rosenblüte und ein Hauch Menthol.
Am Gaumen einige feine Tannine und sehr schöne frische Säure. Recht linear auf klarer roter Frucht, nicht allzu komplex. Auch einen Ticken mehr Druck könnte er vertragen. Holz ist unauffällig.
[+1h15'] Jetzt auch etwas Kräuterwürze (Rosmarin) und Darjeeling.

Summa summarum ein sehr harmonischer Wein, der im nu ausgetrunken war. Die (fruchtdominierte) Nase ist vielschichtig und harmonisch, am Gaumen hatte ich schon komplexere Joblots. Dennoch - macht einfach Spaß!
Besten Gruß, Karsten
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2113
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Cote Chalonnaise

BeitragSo 17. Mai 2020, 21:12

Heute Abend gibt es

Joblot, En Veau 2013

Farbe ok.
Nase Nußbutter und dezent Orange. Leicht "steinig".
Gaumen nur zart beginnende Reifenoten; ganz leichter Sherry-Oberton, sonst wie Nase. Säure ausreichend, aber nicht mehr. Leichtes Loch, bzw. plötzlich ohne Druck.
Auch im Abgang konsistent, aber Orange Curd überwiegt die Nüsse.

Jetzt gut, aber die letzten beiden Flaschen werde ich nicht mehr sehr lange aufheben.

Erst jetzt lese ich, daß ich das im letzten August ganz ähnlich sah... [Link].
Besten Gruß, Karsten
Vorherige

Zurück zu Burgund und Beaujolais

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen