Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 17:57


Maconnais

Chablis, Auxerre und Umgebung, Côte de Nuits, Côte de Beaune, Châlonnais, Maconnais, Beaujolais und Lyonnais
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 265
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 12:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Maconnais

BeitragDo 26. Feb 2015, 19:58

Hallo zusammen,

-Kle: Serena Sutcliffe hat da völlig Recht: Wenn man aus Macon rauskommt und durch das Maconnais in Richtung Süden fährt, sieht man mehr und mehr die hellen Dachziegel, die typisch für den Süden sind, das Bild der Häuserdächer verändert sich stetig.

Heute im Glas ein Genossenschaftswein. Cave des Grand Crus Blancs: Pouilly Vinzelles -les Quarts- 2012.
Hellfarben. Verwirrender Duft, Gewürze, etwas Anis und Fenchel, nasser Kalk. Der Boden dort ist wohl stark von Fossilien durchzogen. Reiche Kirchenfenster im Glas. Starker Auftritt am Gaumen, von großer Festigkeit und Kraft. Auch hier dominieren Kalk, Gewürze, etwas Sternfrucht. Auch hinten raus kraftvoll und persistent, sehr guter Nachhall. Hier zücke ich ohne zu zögern die 90/100. Der aktuelle Jahrgang kostet vor Ort 8,70 Euro.

Viele Grüße

Markus
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1072
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Maconnais

BeitragDo 24. Sep 2015, 19:07

Vom Ostbelgier bekommen (dafür gabs klasse Steinpilze, die es gerade in der Eifel in rauen Mengen gibt), :
2014 Cave des Grands Crus Blanc Poully-Vinzelles, gestern geöffnet, leichte Haselnussnoten, etwas Butter, dazu eine minimale zitronige Note, hefig, mittlerer Körper, äußerst lebendig, so gefällt mir weißer Burgunder an der Basis richtig gut, würde ich den meißten deutschen Burgundern unter 10 Euro vorziehen, 87-88 Punkte, und gleich gibts Steinpilze :)

Viele Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Panamera

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:31
  • Wohnort: Basel

Re: Maconnais

BeitragDi 10. Nov 2015, 20:12

Letztes Wochenende zur Lachsforelle im Glas...

Bild

Passte hervorragend! Der Wein hat Power, aber auch Finesse und Tiefgang und ist deswegen kein Blockbuster. Nein, sogar eher ein Wein zum entdecken und verstehen, toller Stoff!

Mehr dazu hier: http://weinblogpanamera.blogspot.ch/201 ... maine.html

Gruss aus der Schweiz
Marcio
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1072
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Maconnais

BeitragSo 22. Nov 2015, 20:09

Gestern war ich das erste Mal auf der Messe in Lille, dem Ostbelgier sei Dank, 600 Winzer in einer Halle, für jeden ernsthaften Weintrinker der absolute Wahnsinn, wohin...gut, wenn man einen erfahrenen Messebesucher an seiner Seite wähnt samt Plan wie dem Ostbelgier es lichtete sicht der Wahnsinn, der vierte Winzer (von fünf), den wir besucht haben war die Domaine Sangouard-Guyot aus Vergisson, es ist schon spannend, was man so alles aus Chardonnay machen kann, und speziel dieser hier, sicher zu jung, begeistert mich: 2014 Macon-Vergisson "La Roche", ich mag durchaus auch diese buttrigen,etwas breiten Chardonnays mit Barriquenoten, wenn sie wirklich gut gemacht sind, das hier ist das Gegenteil, durch die Jugend noch sehr hefegeprägt, aber dahinter verbirgt sich eine dermaßen mineralische Note vom Kalkgestein, dazu etwas Mirabelle und Aprikose, ganz, ganz leichte Butternote, die Säure ist durch die Jugend noch sehr präsent, mittlerer Körper, deutet Eleganz an, sicher noch etwas wild und dadurch etwas anstrengend, aber in dieser Preisklasse habe ich noch niemals einen besseren weissen Burgunder getruinken, 88-89 Punkte, die 7,90 Euro sind bei dieser Qualität der Hammer, den würde ich selbst den Herrenstück-Burgundern von Koch vorziehen, die für mich die Referenz-Klasse in Deutschland in ihrer Preisklasse bilden, und wenn man ihn noch 3-4 Jahre liegen lässt, wird das Vergnügen sicher nicht schlechter...

Gruß

Ralf
Offline

Michl

  • Beiträge: 521
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: Maconnais

BeitragSo 22. Nov 2015, 20:16

Klingt super. Gibt's aber wahrscheinlich in D nicht, oder?
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Maconnais

BeitragSo 22. Nov 2015, 21:42

Ralf Gundlach hat geschrieben:Domaine Sangouard-Guyot aus Vergisson, es ist schon spannend, was man so alles aus Chardonnay machen kann, und speziel dieser hier, sicher zu jung, begeistert mich: 2014 Macon-Vergisson "La Roche", ich mag durchaus auch diese buttrigen,etwas breiten Chardonnays mit Barriquenoten, wenn sie wirklich gut gemacht sind, das hier ist das Gegenteil, durch die Jugend noch sehr hefegeprägt, aber dahinter verbirgt sich eine dermaßen mineralische Note vom Kalkgestein, dazu etwas Mirabelle und Aprikose, ganz, ganz leichte Butternote, die Säure ist durch die Jugend noch sehr präsent, mittlerer Körper, deutet Eleganz an, sicher noch etwas wild und dadurch etwas anstrengend, aber in dieser Preisklasse habe ich noch niemals einen besseren weissen Burgunder getruinken, 88-89 Punkte, die 7,90 Euro sind bei dieser Qualität der Hammer, den würde ich selbst den Herrenstück-Burgundern von Koch vorziehen, die für mich die Referenz-Klasse in Deutschland in ihrer Preisklasse bilden, und wenn man ihn noch 3-4 Jahre liegen lässt, wird das Vergnügen sicher nicht schlechter...

Klingt toll. Die Domaine kenne ich nicht, aber die Lage bringt regelmäßig sehr mineralische Chardonnays hervor. Bei Barraud und Saumaize-Michelin hat der Mâcon-Vergisson "La Roche" einen ähnlichen Charakter. Die Lage ist letztlich die Verlängerung des Pouilly-Fuissé Clos sur la Roche und liegt weiter oben am Hang. Roger Saumaize erzählte, dass seinerzeit bei Festlegung der AOC Grenzen für Pouilly-Fuissé (anno 1936) der obere Hangteil noch nicht ausreichend reife Trauben hervorbrachte, um die engeren Qualitätsmaßstäbe für einen Pouilly-Fuissé zu erfüllen, dass sich das mit dem Klimawandel aber geändert habe. Ich würde sagen, dass jedenfalls bei Barraud und Saumaize-Michelin der Clos sur La Roche etwas mehr Power und am Ende auch Komplexität aufweist als der Mâcon-Vergisson La Roche, dass dieser feinnervige Stil des Mâcon-Vergisson aber auch viel für sich hat.
Beste Grüße, Stephan
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1072
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Maconnais

BeitragSo 22. Nov 2015, 22:25

Hallo Stephan,

bis jetzt habe ich mich nicht so sehr für diese Gegend interessiert, obwohl mich der Ostbelgier hier und da mit schönen Weinen versorgt hat, aber nach vorher beschriebenen bin ich angefixt, diese Art von Chardonnay finde ich sehr, sehr spannend, wir haben noch einen Pouillly-Fuisse gekauft, der eine im jungen Stadium dermaßen heftige Mineralität zeigte, wenn der noch ein paar Jahre reift..und das für 14 Euro!
Der Ostbelgier hatquf der Messe sicher fünf richtig gute Winzer rausgegriffen, aber was da für ein Potential auf dieser Messe vorhanden war...allleine die Bordeaux-Weingüter , ich hätte kaufen können bis zum Ruin, wie gesagt, hätte....

Gruß

Ralf
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1072
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Maconnais

BeitragMo 4. Jan 2016, 17:47

Bei Ebay geschossen: 2009 Saint-Veran Domaine Sylvie et Gilles Guerrin, schöne Nase ( Pfirsich, Apfel), am Gaumen kräftig, nicht besonders komplex aber es passt alles, zeigt sehr schöne Fruchtnoten ( Pfirsich, Apfel, etwas Zitrus), dazu eine sehr feine Nussnote, feine Säure, trotz der Kraft sehr lebendig, steht am Anfang seiner Trinkreife, 86 Punkte

Gruß

Ralf
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 109
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52

Re: Maconnais

BeitragDo 27. Jul 2017, 19:52

Langsam will ich mich dann doch auch mit dem Burgund außerhalb Chablis beschäftigen und da der letzte Mâcon-Fuissé gut gefallen hat, bleibe ich erstmal in der Ecke.

Bild
Michl hat geschrieben:Klingt super. Gibt's aber wahrscheinlich in D nicht, oder?
Also ich habe die Weine grad hier gefunden, aber die Aufmachung des Shops und das restliche Angebot reizen mich nicht so. Bin da etwas gespalten, mein Interesse hat Ralfs Beitrag dann ja doch geweckt (angesichts dessen, dass ich Holgers Weiße in allen Preisklassen als Referenz nehme).
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2632
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Maconnais

BeitragSa 29. Jul 2017, 09:17

anonymouse hat geschrieben:aber die Aufmachung des Shops ... reizen mich nicht so

Gerade das gefällt mir. Ein nicht so perfekt gestaltete Homepage - heute fast ein Unding in unserer ach so perfekten Welt. Ich kaufe oft bei solchen Händlern und habe auch so manche Überraschung schon erlebt.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
VorherigeNächste

Zurück zu Burgund und Beaujolais

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen