Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 18:11


Bordeaux 2018

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1287
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54

Re: Bordeaux 2018

BeitragFr 20. Sep 2019, 18:11

Vielen lieben Dank, Harti!

Cheers,
Ollie
Die Erde ist flach, und wir leben auf ihrer Innenseite.
Offline

TOM

  • Beiträge: 278
  • Registriert: Do 2. Apr 2015, 09:15

Re: Bordeaux 2018

BeitragMo 23. Sep 2019, 17:47

Da gerade in diesem Jahr sehr kontrovers über Subskription diskutiert wurde und sich viele davon abwenden hier eine interessante Mitteilung aus Gabriels "BXTOTAL". Auch er bzw. André Kunz verabschieden sich von den Primeur-Notizen.

Was nicht mehr dazu kommen wird, sind Fassprobenotizen der neuen Primeur-Jahrgänge. ... Wer Primeur kauft, macht leider schon lange nicht mehr garantiert das beste Geschäft. Gerade diese Woche habe ich ein paar Flaschen Château Lafite 2015 mehr als 20 % unter dem Subskriptionspreis erworben …
Durch den Eintritt von asiatischen Kunden, welche prinzipiell nie in Primeur-Weine investieren, ist der «zweite Handel», also der Kauf bei Verfügbarkeit, mittlerweile viel wichtiger geworden.
Wer 14 Tage auf Öl, Wein und Zucker verzichtet, der verliert 2 Wochen.
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 510
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2018

BeitragMo 23. Sep 2019, 21:35

Lol
....interessanter Ansatz, nur...... ich zweifle die geäußerten Motive an.
Den "Sinneswandel" mit dem Bsp. Lafite 2015 zu untermauern....ich habe da Zweifel....der Wein ist eh jeder Qualität gebundenen Preisbindung enthoben....und unterliegt somit in erster Linie spekulativen Interessen.....

Im Prinzip aber längst überfällige Entscheidung, aber.....ein Muster ohne Wert wenn nicht weitere "Professionelle" folgen.....
Ich sehe schon wie diverse Weinhändler die in der abgelaufenen Dekade ins Primeurgeschäft investiert haben Ihre Stirn in Falten legen.....obwohl....da bemerke ich zunehmend eine Ausweitung des Produktportfolio.....u.a.i.S. eines Einstiegs ins Sekundärmarktgeschäft.

Best.
Offline

TOM

  • Beiträge: 278
  • Registriert: Do 2. Apr 2015, 09:15

Re: Bordeaux 2018

BeitragDi 24. Sep 2019, 08:05

Olaf Nikolai hat geschrieben:... ich zweifle die geäußerten Motive an. ...

Echt? Ich auch :lol:

Ich glaube Gabriel verdient mit seinen Gläsern, Büchern, Events und Reisen mittlerweile mehr als mit seinen Beurteilungen. Zudem ist auch er mit 72 sicherlich nicht mehr der jüngste...
Interessant fand ich, dass asiatischen Kunden prinzipiell nie in Primeur-Weine investieren. Das wusste ich noch nicht.

Ansonsten bleibe ich bei meiner vor einigen Monaten geäußerten Meinung, dass sich die Subskription insbesondere bei Weinen lohnt, die vor oder kurz nach Erscheinen am Markt ausverkauft sein werden bzw. wenn man Sondergrößen will. Ansonsten lohnt es sich sicherlich die Augen nach "Arrivage"-Angebote aufzuhalten. Das gilt insbesondere, wenn die Weinhändler weiterhin "Gutscheine" rauswerfen, wie in den letzten Jahren.

Aber abgesehen davon würde ich das Subskriptions-Spektakel doch sehr vermissen, wenn es keine Fassproben mehr gäbe. Schaut Euch alleine diesen Thread mit über 1.000 Beiträgen an. Ohne Subskription gäbe es den doch garnicht. ;)
Wer 14 Tage auf Öl, Wein und Zucker verzichtet, der verliert 2 Wochen.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2382
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Bordeaux 2018

BeitragDi 24. Sep 2019, 10:36

TOM hat geschrieben:Schaut Euch alleine diesen Thread mit über 1.000 Beiträgen an. Ohne Subskription gäbe es den doch garnicht. ;)

Tatsächlich! Ich habe einen großen Teil davon mit Interesse und / oder Amusement verfolgt, dabei ist Bordeaux überhaupt keine Baustelle für mich und das Thema Subskription aus grundsätzlichen Erwägungen schon gar nicht... :lol:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

slowcook

  • Beiträge: 253
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 19:48

Re: Bordeaux 2018

BeitragDi 24. Sep 2019, 20:27

...Ich glaube Gabriel verdient mit seinen Gläsern, Büchern, Events und Reisen mittlerweile mehr als mit seinen Beurteilungen. Zudem ist auch er mit 72 sicherlich nicht mehr der jüngste...

Wie schnell man doch 10 Jahre altern kann beim Saufen...
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1483
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2018

BeitragDi 24. Sep 2019, 20:40

slowcook hat geschrieben:...Ich glaube Gabriel verdient mit seinen Gläsern, Büchern, Events und Reisen mittlerweile mehr als mit seinen Beurteilungen. Zudem ist auch er mit 72 sicherlich nicht mehr der jüngste...

Wie schnell man doch 10 Jahre altern kann beim Saufen...

:lol:
und ich ahne, wer sich zur kommenden Sub wieder hier von den
den "Professionellen" rechtzeitig zu Wort melden wird :lol:
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen