Aktuelle Zeit: So 17. Nov 2019, 05:19


Bordeaux 2015

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

pessac-léognan

  • Beiträge: 135
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:57

Re: Bordeaux 2015

BeitragSo 10. Feb 2019, 22:03

amateur des vins hat geschrieben:Vor ein paar Tagen im Glas:

Domaine de Chevalier 2015

Ich hatte bisher nur einmal DDC im Glas, einen 2011er, der ziemlich grandios war. Bei diesem hier war bei mir wohl eine leichte Erkältung im Anmarsch, was mir aber erst hinterher so richtig klar wurde. Mein Geruchs-/Geschmackssinn schien mir intakt, but you never know...

Leicht grasig-grüne, typische SB-Nase (aber weit weg von Katzenpipi!). Gezügelte Kraft, große Intensität/Dichte. Sehr dezentes Holz.
Am Gaumen ölig-viskos, aber von toller Säure begleitet. Auch hier kein fruchtaromatisches Feuerwerk, aber kraftvoll und sehr harmonisch. Zitrus (Pomelo), reife Ananas, Weinbergspfirsich und ein Hauch Mango. Leicht buttrig und vanillig.
Im Abgang ein wenig herbe Kräuter und Heu. LAAANG!

Im Vergleich zum 2011er war ich ein klitzekleines bißchen underwhelmed. Ich bin mir nicht schlüssig, ob das am Jahrgang, der momentanen Entwicklung des Weines, oder doch an meinem persönlichen Zustand lag. Sehr gut, aber nicht überwältigend gut. ;)


Da bin ich ja mal gespannt, lasse aber meine 15er und 14er DdC noch verschlossen und halte mich bis dahin an den 12er, der momentan in einer (wahrscheinlich ersten) vollen Genussphase ist, die hoffentlich noch länger andauert. Grandios!
Danke für den Hinweis!
Offline
Benutzeravatar

AixWine

  • Beiträge: 47
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 16:28

Re: Bordeaux 2015

BeitragSo 17. Feb 2019, 02:02

Gestern und heute im Vergleich: Lagrange (St Julien) 2014 und 2015. Beides schöne Weine (und gute Werte), aber der 2015er hat die Nase vorn:

Bild

Bild
Offline

pessac-léognan

  • Beiträge: 135
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:57

Re: Bordeaux 2015

BeitragSo 17. Feb 2019, 14:36

Bin gespannt auf den Lagrange 2015 - und natürlich auf den hochgelobten 2016er!
Offline
Benutzeravatar

AixWine

  • Beiträge: 47
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 16:28

Re: Bordeaux 2015

BeitragSo 17. Feb 2019, 15:31

Ja, von dem 2016er habe ich nachträglich auch noch 6 Flaschen subskribiert, nachdem ich die ersten Bewertungen nach der Abfüllung gesehen habe. Und der 2015er flüstert mir seit gestern auch zu, dass ich davon etwas kaufen soll.
Offline

graves

  • Beiträge: 399
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 23. Aug 2012, 22:10

Re: Bordeaux 2015

BeitragSo 17. Feb 2019, 20:46

Bin Lagrange-Fan, Jeder gute und auch einige der anderen Jahrgänge ist in meinen Keller gewandert. Nie viel, aber meist 6 Flaschen. Der Wein ist also sicher auch etwas für mich. Habe allerdings die 2016er-Sub irgendwie verschlafen. Muss ich deshalb jetzt nervös werden und schnell nachkaufen? Das schadet vielleicht nicht. Angesichts der immensen Mengen, die Lagrange produziert, glaube ich allerdings nicht, dass ich ihn "verpasse", wenn ich es nicht tue. Vermutlich wird man ihn auch in 10 Jahren noch relativ problemlos kaufen können. Jetzt mag ich mir nicht anmaßen, die absolute Preisentwicklung über diese 10 Jahre zu schätzen. Ich bin mir aber relativ sicher, dass die Preisentwicklung im Vergleich zu anderne klassifizierten Gewächsen aus St. Julien eher unterdurchschnittlich sein wird. Eile sehe ich insofern nicht geboten. Nur meine 2 cents dazu. Falls jemand allerdings eine Quelle kennt, die noch 6-er OHKs hat, freue ich mich natürlich über eine PN :D
Offline

Figeac78

  • Beiträge: 88
  • Registriert: Do 1. Jun 2017, 14:23
  • Wohnort: Wuppertal

Re: Bordeaux 2015

BeitragFr 1. Mär 2019, 00:00

Gerade im Glas La Serre 2015, St. Emilion aus der Demi
Klares dunkles Rubinrot, in der Nase schöne reife, dunkle Früchte, dezente Vanillenoten, sehr schönes Säuregerüst und milde Tannine. Moderner fruchtbetonter aber auch hinreichend komplexer und gehaltvoller St. Emilion, der zu meiner Überraschung jetzt schon mit großem Genuss getrunken werden kann. In diesem Zustand besser als ein im letzten Spätsommer getrunkener Tour St. Christoph.
Herzliche Grüsse,
Detlef
Offline

stollinger

  • Beiträge: 424
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Bordeaux 2015

BeitragFr 1. Mär 2019, 08:44

Hallo,

ich hätte mal eine Frage: Wie ist denn die Meinung Château Pichon Baron 2015? Der Preis ist seit der Subskription nicht wirklich angestiegen. Die Flaschenbewertungen hingegen scheinen im vergleich zu den en primeur Bewertungen etwas besser zu sein (RVF 19.5, NM 97, Galloni 97). Angeblich ein Wein für die Ewigkeit.

Ich Bordeaux in der Liga nicht, wie ist denn der Wein stilistisch zu sehen. Pontet Canet ist ja ähnlich hoch bewertet, aber wird ja nachgesagt, es sein nicht wirklich typisch Paulliac.

Grüße, Josef
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2015

BeitragFr 1. Mär 2019, 10:03

stollinger hat geschrieben:Hallo,

ich hätte mal eine Frage: Wie ist denn die Meinung Château Pichon Baron 2015? Der Preis ist seit der Subskription nicht wirklich angestiegen. Die Flaschenbewertungen hingegen scheinen im vergleich zu den en primeur Bewertungen etwas besser zu sein (RVF 19.5, NM 97, Galloni 97). Angeblich ein Wein für die Ewigkeit.

Ich Bordeaux in der Liga nicht, wie ist denn der Wein stilistisch zu sehen. Pontet Canet ist ja ähnlich hoch bewertet, aber wird ja nachgesagt, es sein nicht wirklich typisch Paulliac.

Grüße, Josef

Hallo Josef,
ich bin ja nicht gerade ein großer Fan des 2015er-Jahrgangs bzw. der
Performance doch einiger Weine, die ich bis dato probiert habe.
Dazu gehört auch die m. M. (für den Preis) erschreckende Performance
des Pontet Canets ´15 bei unserer Arrivage-Probe im Mai ´18. Hinzu
kommt, dass das m. M. wenig mit Pauillac zu tun hatte.

Zum Baron ´15 kann ich nichts sagen.

Viele Grüße,
Jochen
Offline

stollinger

  • Beiträge: 424
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Bordeaux 2015

BeitragSa 2. Mär 2019, 11:35

Jochen R. hat geschrieben:Hallo Josef,
ich bin ja nicht gerade ein großer Fan des 2015er-Jahrgangs bzw. der
Performance doch einiger Weine, die ich bis dato probiert habe...


Ja, geht mir bei den verkosteten Weinen genau so. Wenn man den Faden durchkämmt, sehe ich die Regel auch durch wenige Ausnahmen bestätigt.

Ich bin aber trotzdem am überlegen, ob es nicht Sinn macht, den ein oder anderen 15er noch zu erwerben. Die Alkoholwerte sind ja jetzt bekannt, so dass man dieses Problem umgehen kann. Nach den guten Kritiken wird der Jahrgang in Zukunft durchaus Spass machen können und ich möchte ihn eigentlich nicht zu vorschnell abschreiben.

Ich Bordeaux in der Liga nicht, wie ist denn der Wein stilistisch zu sehen. Pontet Canet ist ja ähnlich hoch bewertet, aber wird ja nachgesagt, es sein nicht wirklich typisch Paulliac.


Den Pontet Canet hatte ich nicht in Erwägung gezogen, der Satz in meinem letzten Post wäre wahrscheinlich mit einem Verb mehr besser verständlich gewesen :D .

Ich hatte überlegt, noch ein paar 15er anzutesten um mir ein besseres Bild zu machen. Aber ich komme doch eher zu dem Ergebniss, dass die Weine in der momentanen Verfassung kein guter Ratgeber sind.

...fällt mir aktuell schwer, hier eine Entscheidung zu treffen.

Grüße, Josef
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1287
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: Bordeaux 2015

BeitragSa 2. Mär 2019, 21:57

Ein paar meiner 2015er habe ich im letzten Monatg vor die Flinte bekommen, vielleicht ist ja fuer den einen oder andern Spaetentschlossenen etwas dabei...

Bild


Bild


Bild


Bild

Die teuersten zehn Minuten meines bisherigen Lebens. Und ich säch noch, Ollie, mäch däs näch.

Cheers,
Ollie
Die Erde ist flach, und wir leben auf ihrer Innenseite.
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron