Aktuelle Zeit: Sa 30. Mai 2020, 08:02


Bordeaux 2000

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

port_ellen

  • Beiträge: 303
  • Registriert: Fr 2. Dez 2011, 16:45

Re: Bordeaux 2000

BeitragMo 7. Okt 2019, 22:48

...und waren es nicht vor allem die schwebeteilchen, die langsam zu boden sinken ?
...and you may ask yourself - well...how did I get here ?
Offline

manubi

  • Beiträge: 325
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2000

BeitragDi 8. Okt 2019, 21:07

Heute ein Fronsac, von dem ich schon viele Jahrgänge im Keller hatte und der sich immer zuverlässig gezeigt hat:

Bild

Die für viele Fronsac typische Rauheit, die sich bei manch einem auch nach langer Kellerreife nicht vollständig verliert, ist bei diesem nicht mehr feststellbar. Angesichts des seinerzeit bezahlten Preises: Genuss ohne Reue.

Gruß

Manfred
Offline

manubi

  • Beiträge: 325
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2000

BeitragDi 8. Okt 2019, 21:17

Lars Dragl hat geschrieben:Hallo beisammen!

Kurz entschlossen habe ich mir gestern den Poujeaux 2000 aufgezogen und 3 Std. in der Karaffe atmen lassen.

Farblich noch ziemlich dunkles Kirschrot mit mahagonibraunen Tönen und nahezu keiner Aufhellung am Rand.
Die zu Beginn eher weiche und flache Nase, hat sich ständig verändert und wurde über mehrer Stunden immer offener, tiefer und ausdrucksstärker.
Das Gilt auch für den Gaumen. Anfänglich recht verhalten und mit wenig Aroma, gab es hier eine schöne Steigerung, zuletzt sogar mit Johannisbeere und Brombeere. Recht leicht, kühl und herb, dafür mit sehr gutem Trinkfluss und langem Abgang. Tiefe und Komplexität sind wahrnehmbar. Der Gerbstoff ist noch nicht ganz abgeschmolzen, aber von tadelloser Qualität und nie aggressiv. Nicht überholzt, keine Überextraktion, einfach eher leise Musik, dafür sehr schön und ohne Misstöne. Der letzte Schluck nach 6 Std. war der beste. Das war meine 1. von 12 Fl. und die nächste darf noch 2-3 Jahre warten. Auch das Depot aus der Fl. war lecker. Hier eilt nichts. Ich hatte den Eindruck 19°C war nicht zu warm.

Grüße

Lars


Hallo Lars,

ich habe deine Notiz mit (Vor-) Freude (auf die nächsten Flaschen) gelesen, da ich noch eine nicht angebrochene OHK im Keller habe. Die erste Kiste ist ausgetrunken und ich kann deine Eindrücke vollständig bestätigen. Der Poujeaux 2000 ist niemals laut oder in den Vordergrund drängend, sondern eher ein Spende stiller, ungetrübter Trinkfreude.

Gruß
Manfred
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4602
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Bordeaux 2000

BeitragMi 27. Nov 2019, 01:47

Dieser alles andere als schlechte 2000er wurde mir vorgestern abend von meinem Freund Ch., der über ein mit seinerzeit noch zu ganz vernünftigen Kursen bestücktes BDX-Reservoire (und auch ansonsten über einen sehr umfangreichen Weinkeller verfügt) serviert:

Bild

Ein fraglos schön zu trinkender Pauillac - wobei mich trotzdem interessieren würde, wie die hier versammelte BDX-Gemeinde den Wein, der in mir etwas gemischte Gefühle hervorgerufen hat ;) :oops:, beurteilt!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2980
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Bordeaux 2000

BeitragMi 27. Nov 2019, 21:55

Bernd Schulz hat geschrieben:Dieser alles andere als schlechte 2000er wurde mir vorgestern abend von meinem Freund Ch., der über ein mit seinerzeit noch zu ganz vernünftigen Kursen bestücktes BDX-Reservoire (und auch ansonsten über einen sehr umfangreichen Weinkeller verfügt) serviert:

Bild

Ein fraglos schön zu trinkender Pauillac - wobei mich trotzdem interessieren würde, wie die hier versammelte BDX-Gemeinde den Wein, der in mir etwas gemischte Gefühle hervorgerufen hat ;) :oops:, beurteilt!

Hallo Bernd,

da hier bislang noch niemand geantwortet hat, von mir ein paar Worte zu Lynch Moussas. Vorweggeschickt: ich kenne den 2000er nicht, und kann Deine VKN deshalb auch nicht direkt kommentieren.

Lynch Moussas gehört für ältere Bordeaux-Freunde wie mich zu den Weinen, um die man eher einen Bogen macht und die man deswegen recht selten ins Glas bekommt. Der Betrieb war über Jahrzehnte hinweg ein notorischer underperformer, und ich erinnere mich an einige Flaschen aus den 70ern und 80ern, die im jeweiligen Kontext einfach nur fürchterlich waren. Hart gesagt: in einem jährlichen Wettbewerb, welches unter den klassifizierten Gütern im Médoc den jeweils schwächsten Wein gemacht hat, wäre Lynch Moussas mit ein paar Konsorten ein ziemlich sicherer Anwärter für einen der vordersten Plätze gewesen... :twisted:

Seit ziemlich genau hundert Jahren gehört Lynch Moussas der Familie Castéja, gleichzeitig Eigentümer des Handelshauses Borie-Manoux. Die haben in ihrem Portfolio u.a. noch einen weiteren Pauillac, Chateau Batailley (ebenfalls 5eGCC). Der ist vergleichsweise sehr solide. Offensichtlich war man lange Zeit neben dem Handelshaus nur auf Batailley fokussiert und hat Lynch-Moussas vernachlässigt.

Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Berichte, dass es auf Lynch Moussas jetzt steil bergauf geht, und die Bewertungen der Profis fallen zunehmend freundlich aus. Wahrscheinlich sollte ich mal ein paar jüngere Jahrgänge probieren.

2000 gehört aber eigentlich noch in die Problemphase. Aber 2000 war halt ein hervorragender Jahrgang, und da kann auch ein eher schwacher Betrieb schon mal einen guten Wein machen. Parker himself hat dem 2000er im April 2003 durchaus wohlwollende 88 Punkte gegeben (etliche andere Jahrgänge hat er schon mal mit Bewertungen in den 70ern abgestraft). Interessanter als die Punkte ist vielleicht noch der Text seiner VKN:
Probably the best effort I have tasted from Lynch-Moussas ... in my career! Deep ruby/purple, with a sweet nose of creme de cassis intermixed with licorice, dried herbs, and vanilla, the wine is rich in fruit, has good glycerin, silky tannin, and a nice, spicy, layered finish. This will certainly have broad appeal, and it is good to see this property turn out something this interesting.

Das hört sich schon ziemlich gut an, und deckt sich wirklich ganz ausgezeichnet mit Deiner Notiz, z.T. sogar wortgleich ("silky tannin"). Und den Hinweis auf "broad appeal" kannst du direkt mit moderner Stilistik und Deinem "easy drinking" gleichsetzen. Es scheint hier also alles zu passen...

Gruß
Ulli
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4602
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Bordeaux 2000

BeitragMi 27. Nov 2019, 22:04

Hallo Ulli,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

UlliB hat geschrieben:Lynch Moussas gehört für ältere Bordeaux-Freunde wie mich zu den Weinen, um die man eher einen Bogen macht und die man deswegen recht selten ins Glas bekommt. Der Betrieb war über Jahrzehnte hinweg ein notorischer underperformer, und ich erinnere mich an einige Flaschen aus den 70ern und 80ern, die im jeweiligen Kontext einfach nur fürchterlich waren. Hart gesagt: in einem jährlichen Wettbewerb, welches unter den klassifizierten Gütern im Médoc den jeweils schwächsten Wein gemacht hat, wäre Lynch Moussas mit ein paar Konsorten ein ziemlich sicherer Anwärter für einen der vordersten Plätze gewesen...


Das war mir überhaupt nicht bewusst!

UlliB hat geschrieben:Das hört sich schon ziemlich gut an, und deckt sich wirklich ganz ausgezeichnet mit Deiner Notiz, z.T. sogar wortgleich ("silky tannin"). Und den Hinweis auf "broad appeal" kannst du direkt mit moderner Stilistik und Deinem "easy drinking" gleichsetzen. Es scheint hier also alles zu passen...


Dann kann ich mich ja einigermaßen beruhigt fühlen. Offengestanden vertraue ich, wenn ich Bordelaiser Gewächse trinke, meiner Sensorik immer noch deutlich weniger als beim Genuss von Rieslingen oder auch deutschen Spätburgundern..... :oops:

Herzliche Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am Do 28. Nov 2019, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2000

BeitragMi 27. Nov 2019, 22:32

Das mit der vorgenannten "Analyse", allerdings wie offenbart ohne Kenntnis der Qualität der aktuellen Jahrgänge (sic) mag wohl stimmen.....kann der geneigte Weinfreund recht überall nachlesen...allerdings kann ich aus eigener Kenntnis schildern, dass sowohl die Kiste von 96er- recht rasch nach Arrivage geleert, als auch der aktuelle 16er unlängst genossen, durchaus der erstgenannte
appellationstypisch korrekt, der letztgenannte, recht ordentlich performte. Den 16er, wie bei eBay geschossen um 30€, würde ich durchaus erneut zu dem Tarif erstehen wollen.....nur...der Keller ist schon recht voll....und es hat noch 2 Flaschen.
Offline
Benutzeravatar

rosko

  • Beiträge: 62
  • Registriert: Di 27. Dez 2016, 15:44
  • Wohnort: Burgenland

Re: Bordeaux 2000

BeitragDo 28. Nov 2019, 00:18

Ich habe bei der hier seinerzeit viel diskutierten Lidl Aktion einige Flaschen vom 2015er erstanden und der Wein hat mir sehr gut gefallen. Für die damals aufgerufenen 24 Euro würde ich den Lynch Moussas jederzeit wieder kaufen. Andere Jahrgänge kenne ich leider nicht.

Beste Grüße
Roland
Riesling is love.
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1707
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2000

BeitragDo 28. Nov 2019, 07:52

Ergänzung zu Lynch Moussas 2016:
Der Wein ist wirklich hervorragend und hat mir persönlich deutlich
besser gefallen als z. B. der ´16er Pedesclaux (mit dem Lynch Moussas
wie Ulli oben schreibt vor ein paar Jahren noch einen Kampf um die
Krone der schwächsten GCCs hingelegt hätte).

Ich hatte allerdings nicht das Glück, dass jetzt schon jemand seine
´16er bei ebay für 30 EUR "verrramscht" - diesen Preis würde ich als
dem dargebotenen mehr als akzeptabel ansehen und auch nachkaufen.
Ich habe für die Flasche 43 EUR bezahlt, und das ist dann doch schon
sehr ambitioniert - für den Preis finde ich (für meinen Geschmack)
besseres ...

Viele Grüße,
Jochen
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2000

BeitragDo 28. Nov 2019, 08:15

+1
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen