Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 10:23


Bordeaux 2016

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

duhart09

  • Beiträge: 357
  • Registriert: So 11. Nov 2012, 12:37

Re: Bordeaux 2016

BeitragSo 23. Jun 2019, 16:24

Am Mittwochabend traf sich unsere Runde zu einer kleinen Bx 2016-Arrivage-Verkostung in der Frankfurter wineBank. Ob die geringe Anzahl der Weine nun ein repräsentatives Urteil erlaubt oder nicht, da war einiges wirklich Schönes mit dabei, aber frühere Arrivages haben mich teils doch noch etwas mehr vom Hocker gehauen.

Verkostet wurde blind in Zweier-Flights, organisiert hatte das Ganze Jochen R., der als einziger auch das Gesamtprogramm kannte. Jochen, danke Dir!! Aufgedeckt wurde nach jedem Flight.

In der Reihenfolge der Verkostung:

Ch. Meyney 2016: N: laktisch, Kirsche, Joghurt, G: unausgewogen, ungestüm, spürbares Bitterl, Mangel an Frucht. 17 P.

Ch. Lafon La Tuilerie 2016: N: rote Johannisbeere, saure rote Beeren, Traubensaft(!), sich schnell ändern, etwas Kokos, Baustaub(!). G: weich, etwas spitze Säure, etwas bitter (passend bemerkte einer der Mittrinker „Schwarztee-bitter“), ebenfalls ein Mangel an Frucht. Knappe 17 P.

Ch. Malescot-Exupery 2016: N: Salami/Fleisch, etwas Kirsch, G: Kirsch, Karamell, sehr harmonisch, schöne Länge. Spürbares Tannin, aber auch mehr Frucht. Ziemlich adstringierend. Mit mehr Luft mehr Süße. Schon schöner als der enttäuschende erste Flight! 18 P.

Ch. Giscours 2016: N: helle rote Beeren, etwas Tabak, etwas Wacholder und tatsächlich etwas Pfirsich (ich dachte erst, das käme von meiner Begleitung, war aber nicht der Fall!). G: sehr harmonisch, Kirschfrucht, etwas Minze. Verschloss sich mit Luft aber tendenziell etwas. 18-19 P.

Ch. Saint Pierre (St. Julien) 2016: N: Ätherisch, Eukalyptus, grüne Bananen, Lakritz, nasser Stein und mit Luft mehr Beerenfrüchte. Abgefahrene Nase! G: hielt da leider nicht mit. Kirsche, eher eindimensional, eher kurz. Inkl. einem Pünktchen extra für die Nase 17-18 P.

Ch. Duhart Milon 2016: N: Klasse! Cassis, Brombeere, Pfeffer, Würze, dezenter/vornehmer. G: Etwas Schärfe/Pfeffer, mit Luft zunehmend Sauerkirsche. Aristokratische Kühle. Wird mit Luft an Nase und Gaumen immer schöner, gewinnt an Statur und Fruchtsüße. 18+ P.

Ch. Phelan-Segur 2016: N: Veilchen, Holz-/Röstaromen, Pfeffer. G: trinkig, schöne Frucht, leicht laktisch, kein Monster an Komplexität. Phelan Segur finde ich bei Arrivages/Jungweinproben oft – ja, wie soll man’s nennen – negativ formuliert tendenziell einen Blender, positiv formuliert sehr gefällig. 18 bis 18+ P.

Ch. Batailley 2016: N: Kaffee, Karamell, Schoko, wenig Pauillac-typisch. Am Gaumen dunkelfruchtig, körperreich, schöne Länge. Ausgeprägte, aber gut zu verkraftende Tannine, und ganz klar am ehesten der Wein, der mit Luft im Glas beständig zulegt. Da stehen am Ende spektakuläre 18-19 P.! Hatte mir vorgenommen, bei einer günstigen Quelle nachzukaufen, aber zwo Tage später war er dort ausverkauft und ich habe Teilnehmer unserer Probe im Verdacht.

Zuguterletzt probierten wir quasi außer Konkurrenz (da preislich doch ziemlich aus dem Rahmen fallend) aus der Demi den neulich von mir eher zurückhaltend bewerteten Pontet Canet 2016 noch einmal nach. Gefiel mir nur minimal besser als zuletzt, aber viele andere Probenteilnehmer konnten darin mehr Bordeaux erkennen als ich und fanden den Wein tendenziell auch eher groß.

Fazit: Für mich waren Giscours und Batailley WOTN und ich glaube im Konsens sah das ähnlich aus, wobei bei der entsprechenden Frage auch der Duhart zwei oder drei Mal genannt wurde (was mich natürlich freute)! Ob 2016 nun wirklich ein so großer Jahrgang ist? Vielleicht finden sich ja noch ein paar an einer Zusatz- oder Nachprobe anderer 16er-Bordeaux’ Interessierte!

Gruß
Uli
__________________________________________________________
We're just two lost souls swimming in a fishbowl year after year
Offline

Weinschlürfer

  • Beiträge: 226
  • Registriert: Do 16. Jul 2015, 17:18

Re: Bordeaux 2016

BeitragSo 23. Jun 2019, 20:28

Uli falls du Hawesko meinst...
da war er am Tag vor der Probe schon weg :)

Ich war au zu spät.

Mir gefällt 2016 auf jeden Fal besser als 2015....

War ja mein 2. 16er Tasting....
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 921
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: Bordeaux 2016

BeitragSo 23. Jun 2019, 20:39

Der Batailley ist noch in diversen online Shops für den Hawesko Preis (55) zu haben. Halt nur ohne Promo oder Gutschein
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

duhart09

  • Beiträge: 357
  • Registriert: So 11. Nov 2012, 12:37

Re: Bordeaux 2016

BeitragSo 23. Jun 2019, 20:43

Ihr versteht mich... wäre mit Gutschein interessant gewesen, aber bei über 50 Euro für Batailley habe ich halt doch Hemmungen!
Uli
__________________________________________________________
We're just two lost souls swimming in a fishbowl year after year
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1481
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2016

BeitragMi 10. Jul 2019, 14:54

Jochen R. hat geschrieben:
Fasano hat geschrieben:C-und-D hat auch nachgelassen. Um 18:00 Versandbestätigung DPD, Paket unterwegs ( Bestellung mit Gutschein 25,-) Erstens: DPD liefert nicht Samstags, Pfingsten ein Feiertag mehr, Paket dümpelt 3 Tage bei ev. hohen Temperaturen rum.
Einfach nicht professionell.

Ich habe c&d bei meiner Bestellung gebeten, bei max. 20 °C zu
verschicken und dafür eine Bestätitung erhalten. Bisher ist nichts
unterwegs ...

Viele Grüße,
Jochen

Update.
Vorgestern Nachmittag erhielt ich einen Anruf von c&d, ob es o.k. ist,
meine Weine zu verschicken.
Meine Bestellung wurde wie abgesprochen Dienstag verschickt und ist
heute Vormittag bei mit eingetroffen.
Einwandfrei :idea:

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1481
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2016

BeitragDo 11. Jul 2019, 20:32

Heute zum Rindersteak Carmenere 2016 im Glas.
Mittelkräftige Nase: zunächst mal ein Korb dunkler Früchte, blumig.
Schöne Entwicklung mit Luftzufuhr: es gesellen sich nasses Leder,
Zedern und ein Hauch Minze dazu.
Am Gaumen doch etwas einfacher: Mittelgewichtig mit Kirschen und
Heidelbeeren, leicht cremig, dezent floral/würzig, frisch. Mittellanger
bis langer Abgang mit fruchtigem Nachhall.

Meine erste Begegnung mit dem Weingut. Gefällt mir sehr gut, 89(-90) P.
- wird mit Luftzufuhr immer besser.
Danke an Steffen (Charmail) für den Tipp!

Viele Grüße,
Jochen

Charmail hat geschrieben:Den 16er Carmenere kann ich ebenfalls empfehlen, ich war vor 14 Tagen auf dem Weingut. Hab mich da ein wenig durchprobiert. Mir gefielen die Qualitäten durchweg, der 14er war ebenfalls sehr schön. Der 16er nochmal ne Spur mehr, ein wirklich toller Wein, mit schöner Fruchtausprägung, blau und rotfruchtig, was würziges, schöne Säure, wirkt dadurch wunderbar frisch und animierend. Die leisten da wirklich sehr gute Arbeit. 15er war auch gut, halt etwas molliger aber nicht fett oder heiß, dem Jahrgang entsprechend. Verfolge die Weine nun schon seit 5 Jahren und bin ein großer Freund dieser geworden.

Grüße Steffen
Online

Charmail

  • Beiträge: 16
  • Registriert: Sa 22. Jun 2013, 13:27

Re: Bordeaux 2016

BeitragDo 11. Jul 2019, 20:45

Hallo Jochen,

vielen Dank für deine Verkostungsnotiz, sehr passend beschrieben. Freut mich, dass er dir gefällt.

Zum Wohl!

VG Steffen
Offline

Ingo

  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 11:53

Re: Bordeaux 2016

BeitragMi 17. Jul 2019, 18:00

Plince 2016: am ersten Tag noch sehr verschlossen, hauptsächlich Tannine, Frucht/Aroma Fehlanzeige. Nach satten 24 Stunden öffnete sich der Wein, eine charmante Note nach Kirschen trat zutage. Aus den 88 Punkten des Vortags wurden so noch knappe 90/91 Pkt.
Insgesamt empfinde ich die 16er Jungweine als anstrengend. 2009 ist und bleibt mein Jahrgang, keine Arrivage war für mich überzeugender. Hoffe, motz‘ Prophezeihung, 2016 betreffend, bewahrheitet sich nicht.
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1493
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2016

BeitragMi 17. Jul 2019, 18:33

Wer ist motz, und was hat er wann wo prophezeit?
Besten Gruß, Karsten
Offline

Ingo

  • Beiträge: 134
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 11:53

Re: Bordeaux 2016

BeitragMi 17. Jul 2019, 18:59

Ah ja, das hätte ich schreiben müssen. Ein Vielverkoster auf cellartracker, dessen Bewertungen mit meinen oft korrelieren.
Und statt Prophezeihung wäre wohl Befürchtung treffender gewesen. Er hält 16 für überbewertet/befürchtet, dass das so ist.
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen