Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 21:15


Bordeaux 2005

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 884
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2005

BeitragSa 24. Feb 2018, 13:35

Bild

@Der_Fränkie,


kannst Du ggf. näheres zu Deiner Verkostungsmethode sagen. Ich mein, hast Du den Wein dekantiert, lange vorher geöffnet, Temperatur etc. pp. Ich denke Du verstehst was ich fragen möchte :? :?:

Ich frage deshalb, weil ich den Wein im Dezember 2017 hatte und ich ihm höchsten 87 Point gegeben hätte. Daher erstaunen mich Deine 95 Points. Vielen Dank für Deine Erklärungen im Vorhinein. ;)
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 884
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2005

BeitragMi 11. Jul 2018, 20:16

Heute im Glas:

Château Reynon, Premières Côtes de Bordeaux (früher Cadillac Côtes de Bordeaux) 2005


Fakt: Assemblage -> 80% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon. Weinbereitung & Reifung -> Die von Hand geernteten Trauben reiften 20 bis 25 Tage bei einer Temperatur von 25 bis 30°C. Danach Erziehung für 12 Monate in Eichenfässern, von denen ein Drittel neu ist.

Auge: noch immer tiefdunkelrot, minimale Aufhellungen. Macht einen guten Eindruck.

Nase: Typische Merlotnase (für mich immer als Erkennungszeichen die "Kellerwand"), schön verwoben mit angenehmen, ehr dunklen Fruchtnoten. Etwas Tabak vielleicht, gekonnter Holzeinsatz. Mach auch hier einen guten Eindruck. Minimal alkoholisch, was vielleicht an der Temperatur liegt, 18°C.

Mund: sehr weiche und nicht zu süße Attacke, noch immer eine gewisse Adstingenz welche den Wein zu einem Essen mit einer nicht zu kräftigen Sauce gut stehen sollte. Angenehme Frucht, vorwiegend dunkle Beeren, wirkt nicht gekocht, wie ich es zuletzt auch bei einigen 2005ern aus der dritten und vierten Reihe empfunden habe. Hinten raus, also retronasal und am Gaumen, ist der Wein leicht herb mit Grip und einem schönen Finish aus Waldboden, Lakritze und Tabak. Ebenfalls, wie schon in der Nase, leicht alkoholisch.

Fazit: der Wein gefällt gut. Ich würde ihm 87 Punkte geben. Jetzt sehr gut trinkbar und der Wein hat sicherlich noch bis zu 5 Jahren vor sich. Ein sehr guter Speisebegleiter. Morgen werde ich noch ein Gläschen trinken. PLV erscheint mir sehr gut, zumindest vom damaligen Preis aus gesehen. Es gibt übrigens einen Zweitwein des Hofs, Clos de Reynon.

Das Anbaugebiet liegt übrigens etwas nördlich von Sauternes auf der anderen Uferseite.
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline

port_ellen

  • Beiträge: 186
  • Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:45

Re: Bordeaux 2005

BeitragMo 27. Aug 2018, 21:16

update zu:
saint paul cru bourgeois 2005:

immer noch gut in form und gut gereift:
im duft inzwischen reif mit kaffee und milchschokoladennoten.

zitat von 5/2016:
Chateau Saint Paul, Haut-Medoc, CB, 2005
mittleres bis dunkles Rot, endlich einmal keinen Kork und so etwas wie ein Bukett nach Pflaumen, roten Sauerkirschen und Johannisbeeren, floralen Noten, Erde und Holzwürze aber nicht so hübsch/gut wie der Reysson.
Am Gaumen ein leichter bis mittlerer Körper, mit saftiger Frische, abgeschmolzenen Tanninen und Schmelz, dunkler MIlchschokolade, Malz und Sauerkirschen.
Kurzer Abgang nach ordentlichem Bordeaux für den kleinen Geldbeutel.
86 FW Punkte.


im charakter nicht mehr sehr rotfruchtig mit saftiger frische, sondern ausgewogene aroma-mischung mit pflaume, schokolade und kaffee, tannine noch präsent und geben struktur. gut gereift, damals unter 8€, wirklich schön. 87 punkte für harmonie und reife.

gruss, matthias
Offline

Je-Mi

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mi 25. Nov 2015, 20:23

Re: Bordeaux 2005

BeitragMi 3. Okt 2018, 17:04

Clos Puy Arnaud 2005 - ziemliche Enttäuschung. Ich hatte die letzte Flasche vor ein 1-2 Jahren. Ich schreibe mir keine Notizen, weiß aber, dass mir der Wein ausgezeichnet geschmeckt hat. Jetzt, nach 2 Stunden in der Karaffe, wirkt der Wein über den Zenit. Schmeckt leicht oxidiert, abgestanden. Zweite Flasche, ohne Belüftung auch nicht viel besser. Schade. Der Wein ist trinkbar, aber kein Vergleich zu den letzten Jahren. Auf Cellar Tracker fand ich das:

This wine continues to fade and lose its concentration and structure. Very little finish. Nice finesse here though and it seemed to gain a bit of weight after several hours of decant. Drink up. 88P

Sehe ich inhaltlich im Wesentlichen auch so. 88 punkte erkenne ich allerdings nicht. Angeblich sollte man den Wein bis 2022 trinken können.

Versöhnlich stimmte mich dann Moulin Haut Laroque 2003. ;)
Offline

Rotundweiss

  • Beiträge: 78
  • Registriert: Do 30. Dez 2010, 16:43
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Bordeaux 2005

BeitragSo 7. Okt 2018, 08:13

Chateau Boyd-Cantenac 2005 (Margaux)

Zum Lammfilet getestet. Sicherlich das schwächste der Cantenac-Güter und eigentlich so gar nicht auf meinem Radar. Das ist zumindest beim 2005er unbegründet. Bereits zugänglich, jedoch noch jugendlich, zeigt er keinerlei optische Alterserscheinungen. Wirkt auf mich bereits jetzt harmonisch, eher leicht bis mittelschwer, gute Balance, dezente Frucht und fein hinterlegte Säurestruktur. Als Essensbegleiter ´ne ziemlich gute Wahl. Eile ist wohl nicht angesagt. Jetzt und sicherlich auch noch in 10 J. Genuss versprechend. Wer Punkte braucht, irgendwas zwischen 90-92.

Schönen Sonntag,
Georg
Offline

duhart09

  • Beiträge: 316
  • Registriert: So 11. Nov 2012, 11:37

Re: Bordeaux 2005

BeitragSa 13. Okt 2018, 17:59

Gestern abend mal an Du Retout 2005 herangewagt. Und der war zwar immer noch jung und ziemlich kräftig (und mit reichlich Holz), aber durchaus mehr zeigend. Weniger anstrengend als erwartet und mit schöner Beerenfrucht, 17+ P. von mir. Hoffe, die 05er kommen insgesamt mal langsam um die Ecke!

Gruß
Uli
__________________________________________________________
We're just two lost souls swimming in a fishbowl year after year
Offline

olifant

  • Beiträge: 2786
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Bordeaux 2005

BeitragMo 15. Okt 2018, 14:52

... die Tage im Glas ...

Chateau Pontet-Fumet 2005 AOC St. Emilion GC, Vignobles Bardet, DIAM, Cuvée Merlot / Cabernet Franc / Cabernet Sauvignon
glänzendes dichtes dunkles Rubin mit schwarzvioletten Reflexen; blau-schwarze Beeren (Schlehen, Heidelbeeren, Brombeeren) und orientalische Gewürze mit edlem Holz; am Gaumen dichtes Mittelgewicht mit ordentlich Kraft, aromatische freigiebige Frucht korrespondierend zur Nase, orientalische Gewürznoten (Cabernet Franc) sowie feine Barriquenoten (edles Holz), schön verwoben, inzwischen fein gerundetes, samtig-dichtes, leicht süsses Tannin, harmonisch eingepasste Säure, gute Balance und Struktur; langer Abgang wiederum mit Frucht- und Gewürznoten, Nachhall auf Frucht, Gewürz und samtig rundes Tannin - 17,5/20 op

Nach einem kleinen Zwischentief in 2016 zeigt sich dieser wenig bekannte Wein nun in bester Trinkverfassung. Schöner Cabernet Franc Einfluss in der Cuvée
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 884
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2005

BeitragDi 16. Okt 2018, 18:23

Ach ganz interessant, der Wunderwein von damals ...


Pauillac - Chateau Pedesclaux 2005
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3307
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2005

BeitragDi 16. Okt 2018, 22:43

Danke. Davon müsste ich irgendwo noch eine Flasche rumliegen haben. Werde das gelegentlich überprüfen.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3307
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2005

BeitragMo 22. Okt 2018, 19:24

Hallo,

auf der Suche nach dem Pedesclaux stolperte ich über eine Flasche Agassac. Den hatte ich damals großzügig subskribiert. Die Arrivage war dann auch wirklich toll. Die erste Flasche versprach durch mehr Ernsthaftigkeit eine große Zukunft (was man halt so denkt, wenn der Wein die Fruchtphase hinter sich lässt). Doch dann kam nix mehr. Mehrfache Versuche waren frustrierend. Nicht alle habe ich in den Verkostungsnotizen protokolliert. Doch jetzt kommt er wieder. Jedenfalls aus der halben Flasche. Die Tannine lassen nach, die Frucht kommt zurück. Der Wein macht sogar Spaß. Ein Versprechen auf mehr und die Erkenntnis, dass der Jahrgang 2005 wirklich viel Zeit braucht und die Bestätigung, dass ich wohl doch einen ziemlich kühlen Keller habe.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen