Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 06:02


Bordeaux 1997

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Trinkfreude

  • Beiträge: 344
  • Registriert: Mi 19. Jan 2011, 21:49
  • Wohnort: München

Re: Bordeaux 1997

BeitragMo 18. Jan 2016, 10:00

Er lebt noch, und mehr als das! Die Rede ist mal wieder von Poujeaux 1997. Es gibt nicht viele Weine, die mir über die Jahre hinweg so viele freudige Überraschungen bereitet haben. Seit bald 10 Jahren denke ich bei jeder Flasche, die ich aufmache: "Na jetzt ist er bestimmt doch drüber..." - und immer wieder kommt es anders. Natürlich ist der Wein schon herbstlich, aber er hat noch Saft und Kraft, jedenfalls diese Flasche. Hat über einen langen Abend hin bis zum Ende nicht nachgelassen (in der offenen Flasche, nicht dekantiert). Anständig gelagerte Flaschen packen easy die 20er Marke - ich werde mir nochmal irgendwo eine besorgen und dann 2017 trinken.
Gruss Jürgen
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3304
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 1997

BeitragMo 18. Jan 2016, 10:37

Hallo Jürgen,

schön zu hören. Meine Flaschen sind mittlerweile leider aufgebraucht. Dennoch schön zu hören. Hat jemand schon Erfahrungen mit Poujeaux in den Jahrgängen nach 2010 gemacht? Die Stilistik hat sich nach dem Eigentümerwechsel ja doch deutlich gewandelt.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

manubi

  • Beiträge: 264
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 12:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1997

BeitragSo 24. Apr 2016, 21:41

Heute:

Bild

Das waren noch Zeiten, als man sehr gute Bordeaux-Weine zu solchen Preisen kaufen konnte...

Beste Grüße
Manfred
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4331
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1997

BeitragDo 25. Jan 2018, 10:39

Schamlos überteuert (45 €) und dafür völlig nichtssagend - das war meine Einzelflasche vom Palmer 1997.

Nachdem ich mit dem 1992er Palmer - auch aus kleinem Jahr - mal eine gute Erfahrung gemacht hatte, hab ich mich eigentlich auf diese Flasche gefreut. Denkste. Kommt wie ein einfacher sehr guter Cru Bourgerois, glatt und ohne Tiefe, ohne Charakter und Reibungsflächen. Für 14,50 € wäre das okay gewesen, aber nicht für 45, die ich seinerzeit gezahlt hab - vor dem großen Palmer - Hype, der diesen Wein ja noch weiter verteuert haben dürfte. Bewirbt sich schon mal um den Titel "Enttäuschung des Jahres 2018". Zum Glück habe ich noch eine Flasche vom 1995er, der mich wirklich begeisterte in 2016.

Von 1997 habe ich jetzt nur noch eine Flasche vom Leoville Poyferré, der mir aber immer Spaß gemacht hat. Fällt sie mir in die Finger, werde ich sie aber jetzt wohl zeitnah trinken.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 389
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 16:01

Re: Bordeaux 1997

BeitragFr 2. Feb 2018, 19:34

Chateau Moulin Haut Laroque 1997
Diese Flasche gezehrt, dünn und säurelastig und durch.
Hatte vor rund 6 Jahren auch schon ein schönes Altweinerlebnis mit diesem Wein und auch deshalb durchaus Hoffnung....
Immerhin in Vinum mit seinerzeit 18 Punkten einer der Weine des Jahrgangs.....war auch tatsächlich nicht schlecht.....
Da war der 3 Tage zuvor getrunkene
Chateau Villars 1997
wider Erwarten aufgrund der Erfahrung der deutlich schönere Wein, sollte aber auch innert 3h nach dem Öffnen getrunken sein.
Wer Punkte braucht:
MHL 83
Villars 87
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 884
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1997

BeitragMi 7. Feb 2018, 16:37

Vor ein paar Tagen eine kleine Chateau Montrose Vertikale gemacht, sehr spröde das ganze, passend zum Wetter :lol: . Die Flaschen kamen aus einem Keller der über jeden Zweifel erhaben ist.

1991

Nase & Gaumen: schwarze Johannisbeere, leichte Stallnote, sehr mild, minimales Tannin, angenehme Säure, gute Länge am Ende etwas austrocknend. Jahgangstypisch. 86 MDP

1992

Nase & Gaumen: etwas stumpf, leicht pudrig, sehr milde Säure, weicher Körperbau. Tendenz zur Rotbeerigkeit. Etwas Teer, am Ende etwas austrocknend bei mittlerer Länge. 86 MDP

1993

Nase & Gaumen: wirkt kühler als 91 und 92, minimal alkoholisch, ebenfalls etwas Stallgeruch. Dichter, dunkle Beerenfrüchte, leichte Süße und gut gebundene Säure. Schöne Mineralität. 85 MDP

1994

Nase & Gaumen: sehr ruppig, leichte Lacknase, etwas alkoholisch, warm. Dunkle Beeren, etwas Persipan, milde Süße, sehr reif, kirschartig 87 MDP

1995

Nase & Gaumen: sehr süß, kühle Frucht, gute Balance, der Wein ruft ...! Fleischig, sehr runde Tanninge, dunkle Kirsche, sehr reife Brombeere, vollreif, endloser Abgang, finessenreich, der Wein scheint noch nicht am Ende zu sein 93+ MDP

1996

Nase & Gaumen: irgendwie irritierend, sehr mächtig, dunkel, kühl, massive Attacke, süß, sehr gut strukturiert, Milchschokolade, sehr harmonisch 92 MDP

1997 Nase & Gaumen: leichter Fehlton (?), irgendwie unsauber, Kaffee, sehr floral, Geranol, austrocknend, stumpfes Tannin, irgendwie knusprig 82 MDP

1998 Nase & Gaumen: volle ausdrucksstarke Nase, dicht, massiv, Vanilleprägung, sehr süße Attacke, etwas trockene, aber gut gebundene Tannine, angenehmen Säure. 90 MDP

1999 Kork

2000 Nase & Gaumen: sehr starkes Aroma, pudrig, fein geschliffen, dunkle Beeren, Weihrauch, süße Attacke, beeindruckender Körper, etwas spröde nach hinten heraus, gut gebundene Säure, stoffig mit viel Extrakt, lang anhaltend mit gutem Rückaroma, geschliffene Tannine 92 MDP
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 389
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 16:01

Re: Bordeaux 1997

BeitragMo 12. Mär 2018, 20:33

Danke dem edlen Spender für den
Chateau Villars 1997
ein 6er Pack aus der Ebucht.
Für unter 7 Euronen/ Flasche ein Traum vom rechten Ufer.
Alle Flaschen high fill und...... i must confess....mit deutlich besserer performance als meine eigenen Flaschen aus dem Restbestand. :o
2/3 Merlot 1/3 Cabernet.
Da hatte die Vinum Crew seinerzeit Recht, den Wein mit 16 Punkten hoch zu bewerten...... danke Rolf.
Der Eindruck hatte sich seinerzeit auf der Prowein bestätigt.....und einige Flaschen haben den Weg in meinen Keller gefunden. Ich denke er ist besser als der 98er und 99er aus demselben Stall.
Aus dem Zalto Universalglas ist die Farbe jugendlich tief Rot und nahezu undurchdringlich, einen Hauch von Unterholz, Tabac mit feiner Liebstöckelnote.....der muss heute noch terminiert werden :lol:
....kein Oxidationsanbruch für morgen....
roter Paprika und feiner Pflaumennote, mittlere Länge und äußerst feiner Balance.....yes baby.....da werden viele klassifizierten Güter linksufrig grün vor Neid.
Zeigt einmal mehr wie erfolgreich 1997 gerade auch rechtsufrig war.
Wer Punkte braucht.....für mich solide 90 Punkte. Jetzt und bis 2020 easy.
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen