Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 01:47


Bordeaux 1995

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 969
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1995

BeitragDi 4. Jul 2017, 21:16

Clos du Marquis 1995:
Tief dunkles Weinrot mit leichten Aufhellungen zum Rand. Braucht Luft!
In der Nase Zedernholz, etwas Paprika, nasses Laub, florale Noten. Mit Luft
gesellen sich Heidel- und Brombeeren sowie feiner Tabak und etwas Karamell
und Minze dazu. Später auch Kaffee. Dreht nach ca. 45-60 min auf, komplex.
Am Gaumen nicht ganz auf dem hohen Niveau der Nase, leicht rustikal. Mittlerer
Körper, auch hier Paprika, nasser Waldboden, florale Noten sowie dunkle Früchte,
schöne Adstringenz, anfangs markante Säure, mittellanger Abgang, der mit der
Zeit länger wird.

Toller Begleiter zum Rindersteak, schöne Entwicklung mit Luftzufuhr, macht auch
solo viel Spaß. 89-90 P.

Viele Grüße,
Jochen
Offline

manubi

  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1995

BeitragFr 11. Aug 2017, 23:23

Clerc Milon 1995

Nach einigen Jahren ein Wiedersehen mit diesem guten Bekannten. Nach wie vor die bekannte, für einen klassischen Pauillac recht üppige Art. Ansonsten ist meiner VKN vom 25.01.2014

Bild

wenig hinzuzufügen. Beruhigend: es sind noch 5 Flaschen da . . . :P

Beste Grüße

Manfred
Offline

Philst

  • Beiträge: 181
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeaux 1995

BeitragMo 13. Nov 2017, 14:17

Ein sehr geschätzter Kollege von mir hat mich um eine Empfehlung gebeten, zu der ich mir hier gerne ein paar Anregungen/Tipps einholen möchte. Mein Kollege möchte seinem Vater zu Weihnachten einen besonderen Rotwein schenken. Aus persönlichen Gründen würde sich der Jahrgang 1995 anbieten, der meinen Recherchen nach in qualitativer Hinsicht einiges zu bieten hat. Von der Haltbarkeit her fällt mir da als "sichere Bank" am ehesten Bordeaux ein. Leider habe ich zu diesem Gebiet leider den geringsten Zugang und auch die wenigste Ahnung.

Ich habe schon folgenden aktuellen Probenbericht gefunden:

http://mybestwine.ch/20-jahre-spaeter-bordeaux-1995/

Nach diesem Bericht und ersten Preisrecherchen würden möglicherweise der Cos d'Estournel oder auch der Pape Clement in Betracht kommen, die wohl auch noch über seriöse Händler verfügbar sind. Auf Ebay würde ich nicht zurückgreifen wollen.

Hat jemand hierzu Anmerkungen, Anregungen oder vielleicht noch völlig andere Vorschläge? Preislich wäre ein Bereich bis zu 100,00 € super, wobei 250,00 € die absolute Obergrenze wären.

Vielen Dank!

Philipp
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 323
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeaux 1995

BeitragMo 13. Nov 2017, 15:43

Grand Puy Lacoste 1995 erfüllt das gestellte Anforderungsprofil zur Gänze.
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 1857
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeaux 1995

BeitragMo 13. Nov 2017, 16:10

Neben GPL, der wohl erste Wahl ist, würden mir noch Calon Ségur und Rauzan Ségla einfallen.
Offline

Philst

  • Beiträge: 181
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeaux 1995

BeitragDi 14. Nov 2017, 10:47

Vielen Dank.

Neben dem GPL habe ich noch den Rauzan Segla und aufgrund einer anderweitigen Empfehlung einen Leoville Barton vorgeschlagen.

Falls ich ein Feedback erhalte werde ich berichten.
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 323
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeaux 1995

BeitragDi 14. Nov 2017, 20:54

Sowohl Leoville Barton als auch Rauzan Segla schneiden aus eigener Kenntnis im Vergleich mit GPL 1995 deutlich schwächer ab.....sind aber auch vergleichsweise etwas günstiger ......und auch leichter zu beschaffen.
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 969
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1995

BeitragFr 1. Dez 2017, 22:15

Zum Fleischküchle mit Mozzarella und Kartoffelsalat Belgrave 1995
im Glas.
Tief dunkles Weinrot. Braucht Luft, nach etwa 1 Std. im Dekanter
eher mittelkräftige Nase: Tabak & Zedernholz, nasses Laub, florale
Noten, Mon Cherie, Minze.
Mittlerer Körper, dunkelfruchtig mit viel Kirschen, frische Säure &
schöne Adstringenz, leicht floral, später auch Tabak & nasses Laub
sowie Kaffee, langer Abgang.
Schöner Essensbegleiter, sehr gut - auch solo - 88 P.

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 871
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 13:30
  • Wohnort: Essen
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1995

BeitragMi 7. Feb 2018, 17:36

Vor ein paar Tagen eine kleine Chateau Montrose Vertikale gemacht, sehr spröde das ganze, passend zum Wetter :lol: . Die Flaschen kamen aus einem Keller der über jeden Zweifel erhaben ist.

1991

Nase & Gaumen: schwarze Johannisbeere, leichte Stallnote, sehr mild, minimales Tannin, angenehme Säure, gute Länge am Ende etwas austrocknend. Jahgangstypisch. 86 MDP

1992

Nase & Gaumen: etwas stumpf, leicht pudrig, sehr milde Säure, weicher Körperbau. Tendenz zur Rotbeerigkeit. Etwas Teer, am Ende etwas austrocknend bei mittlerer Länge. 86 MDP

1993

Nase & Gaumen: wirkt kühler als 91 und 92, minimal alkoholisch, ebenfalls etwas Stallgeruch. Dichter, dunkle Beerenfrüchte, leichte Süße und gut gebundene Säure. Schöne Mineralität. 85 MDP

1994

Nase & Gaumen: sehr ruppig, leichte Lacknase, etwas alkoholisch, warm. Dunkle Beeren, etwas Persipan, milde Süße, sehr reif, kirschartig 87 MDP

1995

Nase & Gaumen: sehr süß, kühle Frucht, gute Balance, der Wein ruft ...! Fleischig, sehr runde Tanninge, dunkle Kirsche, sehr reife Brombeere, vollreif, endloser Abgang, finessenreich, der Wein scheint noch nicht am Ende zu sein 93+ MDP

1996

Nase & Gaumen: irgendwie irritierend, sehr mächtig, dunkel, kühl, massive Attacke, süß, sehr gut strukturiert, Milchschokolade, sehr harmonisch 92 MDP

1997 Nase & Gaumen: leichter Fehlton (?), irgendwie unsauber, Kaffee, sehr floral, Geranol, austrocknend, stumpfes Tannin, irgendwie knusprig 82 MDP

1998 Nase & Gaumen: volle ausdrucksstarke Nase, dicht, massiv, Vanilleprägung, sehr süße Attacke, etwas trockene, aber gut gebundene Tannine, angenehmen Säure. 90 MDP

1999 Kork

2000 Nase & Gaumen: sehr starkes Aroma, pudrig, fein geschliffen, dunkle Beeren, Weihrauch, süße Attacke, beeindruckender Körper, etwas spröde nach hinten heraus, gut gebundene Säure, stoffig mit viel Extrakt, lang anhaltend mit gutem Rückaroma, geschliffene Tannine 92 MDP
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline

manubi

  • Beiträge: 238
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 1995

BeitragSo 18. Mär 2018, 00:56

Heute zum Lammkotelett

Clerc Milon 1995

Ganz kurz zusammengefasst: très bon, très Pauillac!

Scheint jetzt auf seinem absoluten Höhepunkt. Da ist alles dran und alles drin: In der Nase deutlich Stall, aber auch Cassis, Zigarrenkiste und ein Hauch von reifem Hartkäse. Voller, reifer Geschmack mit weitem Aromenprofil, das geht von Schwarzkirsche über Espresso, schwarze Schokolade, Tee, Dörrobst, Grillfleisch, Waldpilze, verhalten Cassis bis hin zu etwas Vanille. Wirkt reif und sehr komplett. Tannine schön samtig gerundet, passende Säure. Er hat schon seine Ecken und Kanten - halt eben ein klassifizierter Pauillac, weit weg davon, everybodys's darling zu sein. Alles in allem sehr, sehr gut.

Gruß

Manfred
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen