Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 06:53


Bordeauxweine - Wann trinken?

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

ledexter

  • Beiträge: 256
  • Registriert: Mo 14. Mär 2016, 12:54
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragMo 14. Mär 2016, 14:47

Hallo liebes Forum,

ich habe mich neu angemeldet nachdem ich hier schon desöftern gestöbert habe. Ich habe vor kurzem meine Leidenschaft für Bordeauxweine entdeckt, nachdem mir vorher die rassigen Spanier und Süditaliener vorher schon zugesagt hatten. ich habe gelesen man soll sich am Anfang erst einmal ein Geschmacksbild machen und einige Einzelflaschen versuchen, ich hab mich deshalb nun mal relativ breit eingedeckt. Zu vielen Weinen findet sich leider keine Empfehlung wann sie zu verkosten sind. Vielleicht könnt ihr mir helfen und Tipps geben, oder habt auch schon Erfahrungen mit Weinen aus den angeführten Jahrgängen gemacht.

Vielleicht könnt ihr mir auch sagen wie ich mich am besten dem Thema Bordeaux am besten annähere von der Folge der Flaschen?

Soweit ich das einschätzen kann dürften die Weine vom Reifezeitpunkt her wiefolgt eingeordnet werden ist das richtig?

Sofort trinken:

1966 Chateau Cantemerle, Haut-Medoc, France
1978 Chateau Sociando-Mallet, Haut-Medoc, France
1985 Chateau Meyney, Saint-Estephe, France
1985 Chateau Chasse-Spleen, Moulis-en-Medoc, France
1996 L'Heritage de Chasse-Spleen - Ermitage de Chasse-Spleen, Haut-Medoc, France
1999 Chateau Poujeaux, Moulis-en-Medoc, France
2005 Chateau Marjosse, Bordeaux, France
2010 Chateau La Chenade, Denis Durantou , Lalande-de-Pomerol, France

Bald trinken oder noch etwas liegen lassen:

2001 Chateau Figeac, Saint-Emilion Grand Cru, France
2005 Chateau Haut-Batailley, Pauillac, France
2005 Chateau Clos des Jacobins, Saint-Emilion Grand Cru, France
2005 Chateau Larrivet Haut-Brion, Pessac-Leognan, France
2005 Chateau Malartic Lagraviere, Pessac-Leognan, France
2005 Chateau de Fieuzal, Pessac-Leognan, France
2005 Clos Rene, Pomerol, France
2005 Chateau Cantemerle, Haut-Medoc, France
2005 Chateau Talbot, Saint-Julien, France

Auf jeden Fall noch ein paar Jahre liegen lassen:

2010 Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande Reserve de la Comtesse, Pauillac, France
2012 Chateau Grand-Puy-Lacoste, Pauillac, France
2012 Domaine de Chevalier, Pessac-Leognan, France
2012 Chateau Pontet-Canet, Pauillac, France
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3135
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragMo 14. Mär 2016, 15:52

Hallo,

ich sehe nichts, wo man sofort widersprechen müsste. Einzig bei den 2012ern musst Du abwägen, ob Du die Weine lagern oder nicht gerade auch in ihrer Fruchtphase erleben willst. Domaine de Chevalier ist zB wahrscheinlich jetzt am hedonistischsten.

Grüße,

wolf
„That´s what I do. I drink. And I know things“
Tyrion Lannister, Games of Thrones, Season VI.
Offline

graves

  • Beiträge: 359
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 23. Aug 2012, 23:10
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragMi 16. Mär 2016, 22:43

ledexter hat geschrieben:Bald trinken oder noch etwas liegen lassen:

2001 Chateau Figeac, Saint-Emilion Grand Cru, France
2005 Chateau Haut-Batailley, Pauillac, France
2005 Chateau Clos des Jacobins, Saint-Emilion Grand Cru, France
2005 Chateau Larrivet Haut-Brion, Pessac-Leognan, France
2005 Chateau Malartic Lagraviere, Pessac-Leognan, France
2005 Chateau de Fieuzal, Pessac-Leognan, France
2005 Clos Rene, Pomerol, France
2005 Chateau Cantemerle, Haut-Medoc, France
2005 Chateau Talbot, Saint-Julien, France

Die in dieser Kategorie genannten 2005er würde ich NICHT "bald trinken" sondern auf jeden Fall liegen lassen.

Es sei denn Du hast von allen 6 oder mehr Flaschen, dann kann sich natürlich Kiste für Kiste langsam vortasten.

Einzig mit dem 2001er Figeac würde ich verfahren, wie von Dir beschrieben. Kann man öffnen, muss man nicht.
Offline

Trinkfreude

  • Beiträge: 325
  • Registriert: Mi 19. Jan 2011, 22:49
  • Wohnort: München
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragFr 18. Mär 2016, 19:45

Hallo Daniel,

willkommen im Forum! Also erstmal das wichtigste: Alles richtig gemacht, bunt einkaufen und sich die Präferenzen selbst antrinken ist der einzige Weg zum Licht ;)

Würde mich den vorherigen Kommentaren weitgehend anschließen - nur ein paar vereinzelte Weine würde ich umsortieren. Bei mir sähe Deine Liste ungefähr so aus:

Sofort trinken:

1966 Chateau Cantemerle, Haut-Medoc, France
1978 Chateau Sociando-Mallet, Haut-Medoc, France
1985 Chateau Meyney, Saint-Estephe, France
1985 Chateau Chasse-Spleen, Moulis-en-Medoc, France
1996 L'Heritage de Chasse-Spleen - Ermitage de Chasse-Spleen, Haut-Medoc, France
1999 Chateau Poujeaux, Moulis-en-Medoc, France

Bald trinken oder noch etwas liegen lassen:

2001 Chateau Figeac, Saint-Emilion Grand Cru, France
2005 Chateau Marjosse, Bordeaux, France
2010 Chateau La Chenade, Denis Durantou , Lalande-de-Pomerol, France

Auf jeden Fall noch ein paar Jahre liegen lassen:

2005 Chateau Haut-Batailley, Pauillac, France
2005 Chateau Clos des Jacobins, Saint-Emilion Grand Cru, France
2005 Chateau Larrivet Haut-Brion, Pessac-Leognan, France
2005 Chateau Malartic Lagraviere, Pessac-Leognan, France
2005 Chateau de Fieuzal, Pessac-Leognan, France
2005 Clos Rene, Pomerol, France
2005 Chateau Cantemerle, Haut-Medoc, France
2005 Chateau Talbot, Saint-Julien, France
2010 Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande Reserve de la Comtesse, Pauillac, France
2012 Chateau Grand-Puy-Lacoste, Pauillac, France
2012 Domaine de Chevalier, Pessac-Leognan, France (den könnte man zwar tatsächlich auch jetzt sofort jungfruchtig trinken, aber ich persönlich würde ihn auch weglegen)
2012 Chateau Pontet-Canet, Pauillac, France

Viel Spass - und immer schön erzählen, wie's war!

Grüsse
Jürgen
Offline
Benutzeravatar

ledexter

  • Beiträge: 256
  • Registriert: Mo 14. Mär 2016, 12:54
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragDi 22. Mär 2016, 09:56

Vielen Dank für euere Einschätzungen, habe seitdem eine Flasche getrunken vom:

2012 Domaine de Chevalier, Pessac-Leognan, France

Der Wein war eigentlich schön, wirkte mir für die Preisklasse soweit ich das beurteilen kann aber noch sehr verschlossen und zu jung. Denke mit der nächsten Flasche lasse ich mir hier mehr Zeit.

2005 Chateau Marjosse, Bordeaux, France


Der Marjosse war auf jeden Fall schon weiter, was nicht zuletzt natürlich auch durch den Jahrgang Sinn macht. Allerdings wirkte mir auch dieser Wein noch zu verschlossen, ich hatte ihn 1,5 Std dekantiert und er schien sich erst gegen Ende des Essens im Glas zu öffnen und runder zu werden.

2010 Jean-Philippe Janoueix Chateau Croix-Mouton, Bordeaux Superieur, France

Interessanterweise gefiel mir der Croix-Mouton obwohl in der niedrigsten Preisregion angesiedelt am besten im direkten Vergleich mit den zwei anderen. Hier hatte ich das Gefühl den Wein am Höhepunkt zu erleben, er schmeckte nach reifen dunkelroten Früchten, dunkler Schokolade und hatte würzige Tabaknoten. Er hat sich schön geöffnet und war ein Geschmackserlebnis. Der Wein hatte ein schönes Volumen und eine angenehme Länge.

Hab mir seitdem wieder eine paar Flaschen gegönnt, die aber alle höchstwahrscheinlich noch länger liegen müssen.

2010 Chateau La Confession, Saint-Emilion Grand Cru, France
2010 Chateau Sociando-Mallet, Haut-Medoc, France
2010 Chateau Haut-Batailley, Pauillac, France
2010 Chateau Smith Haut Lafitte 'Le Petit Haut Lafitte', Pessac-Leognan, France
2010 Chateau Phelan Segur, Saint-Estephe, France
2010 Chateau Haut-Bages Liberal, Pauillac, France
2010 Baron Philippe de Rothschild Chateau d'Armailhac, Pauillac, France
2012 Chateau Smith Haut Lafitte, Pessac-Leognan, France

Hat vielleicht jemand noch einen Tipp für einen preiswerten Bordeaux den man jetzt gut trinken kann?
Offline

graves

  • Beiträge: 359
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 23. Aug 2012, 23:10
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragDi 22. Mär 2016, 19:39

ledexter hat geschrieben:Hat vielleicht jemand noch einen Tipp für einen preiswerten Bordeaux den man jetzt gut trinken kann?


Das ist nicht ganz einfach. Ein paar Fragen, um das Thema einzugrenzen:
1) Was verstehst Du unter "preiswert"? Wäre das die Preislage unter 20 EUR (gereift, nicht in Sub oder Arrivage)?
2) Was ist für Dich "jetzt gut trinkbar"? Die von Dir beschriebene Reifephase des Croix Mouton 2005?

Falls das so ist, und da Du ja experimentierfreudig zu sein scheinst, lehne ich mich mal aus dem Fenster.

Bei Weinemotionen und Bacchus gibt es noch Fourcas Hosten 2005, Tour de Pez 2009 und Belle-Vue 2009 für ca. 18 EUR. Die sind keine Schnäppchen aber ein guter Kauf, werden noch zulegen, und machen denen, die es eher "zupackend" mögen, heute schon Spaß. Teilweise findet man bei Händlern auch noch 2008er oder die Jahrgänge vor 2005 zu annehmbaren Preisen. Genannt seien hier stellvertretend Klaus-Dieter Diehl oder BASF Weinkeller. Als angemeldeter Nutzer siehst Du zudem den Thread "Preisnachlässe und Sonderangebote". Hier findet man bisweilen interessante Sachen.
Offline

Mahoney_jr

  • Beiträge: 10
  • Registriert: So 28. Feb 2016, 15:59
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragMo 19. Jun 2017, 14:39

Hallo zusammen,

ich hi-jacke mal diesen Thread für eine sehr ähnlich geartete Frage. Hintergrund: ich würde gerne die roten Bordeaux näher kennen lernen und bin dabei bislang eher etwas unorganisiert vorgegangen. Nun würde ich dem gerne etwas mehr Struktur geben und bin dazu aber auf eure Hilfe angewiesen. Ich bin aber derzeit alles andere als versiert und könnte auch nicht einen typischen [Subregion] von einem anderen unterscheiden... das soll sich nun ändern.

Ich würde gerne bei Lobenberg Weine bestellen (ca zwischen 15 und 25 Euro), die allerdings dieses Jahr dann auch trinkreif sein sollen. Dabei muss ich wohl darauf zurückgreifen, dass diese in der Fruchtphase sind und nicht wirklich "reif". Da es aber so unterschiedliche Weingüter gibt, wollte ich dennoch mal euch fragen, welche Weine man dieses Jahr bereits trinken könnte/sollte/dürfte. Das sind jetzt echt viele geworden.. ich wäre einfach wirklich froh, wenn ihr ein paar, die ihr einschätzen könntet, mit einem "ja" oder "nein" "zitieren" würdet :)

DANKE!!

Chateau Artigues Arnaud (Grand Puy Ducasse) 2009
Chateau Deyrem Valentin 2009
Chateau Puygueraud 2010
Chateau Haut Ballet 2009
Cuvee Pervenche de Puy Arnaud (2. Wein) 2011
Chateau Cambon la Pelouse 2010
Chateau Haut Maurac 2009
Chateau Haut Maurac 2010
Chateau Belle-Vue 2010
Chateau Lamothe Bergeron 2010
Chateau Paloumey 2010
Chateau Clauzet 2010
Chateau La Bridane 2010
Chateau Le Boscq 2011
Chateau Le Boscq 2012
Chateau La Villa des Quatre Soeurs 2012
Chateau Haut Ballet 2010
Chateau Haut Ballet 2011
Chateau Haut Ballet 2012
Chateau Clos Puy Arnaud 2011
Chateau La Croix Lartigue 2009
Chateau La Croix Lartigue 2010
Haut Medoc de Giscours 2010
Heritage de Chasse Spleen (2. Wein) 2010
Chateau Fonreaud 2010
Chateau La Garde 2010
Chateau Fonroque 2012
Cuvee Pervenche de Puy Arnaud (2. Wein) 2012
Chateau Cote de Baleau 2010
Chateau Vieux Pourret 2009
Guillotiere de Guillot Clauzel 2014
Chateau Haut Musset (Lalande Pomerol) 2012
Chateau Siaurac (Lalande Pomerol) 2010
Chateau Haut Musset (Lalande Pomerol) 2013
Chateau Carmenere 2011
Chateau Carmenere 2012
Chateau Lilian Ladouys 2010
Chateau Deyrem Valentin 2010
Chateau Bel Air La Royere 2012
Chateau Fontenil 2010
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 227
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragMo 19. Jun 2017, 19:52

- genannte Zweitweine würde ich nicht kaufen
- Die kleinen Weine aus 2009 könnten durchaus trinkbar sein, ob man die bei Lobenberg kaufen muss.....würde ich googlen
- Die kleinen Weine aus 10 würde ich noch lagern
- Die kleinen 11er würde ich nicht kaufen......gute Alternative
-12er Labegorce um 23€, 12er Haut Batailley um 30€ in der Fruchphase und gut trinkbar. 12er Carmerere und Bel Air de la Royere könnten auch ganz schön sein, der 98er vom Letzteren war neulich wirklich schön (seinerzeit um 10€).......
Offline
Benutzeravatar

ledexter

  • Beiträge: 256
  • Registriert: Mo 14. Mär 2016, 12:54
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragMo 19. Jun 2017, 20:39

Clos Puy Arnaud 2009 ist super, für gereifte Weine ansonsten "Best Of Wines" oder wenn es Deutschland sein soll Wein-Diehl, Aux Fins Gourmets, Cavebordelaise, Cave du connaisseur... etc durchforsten, da kriegst du trinkreife Jahrgänge von fast allem, auch im 30 Eur Bereich. Empfehlenswerte klassische Langstreckenläufer: Sociando Mallet, Meyney, Chasse Spleen, Cantemerle, Phelan Segur... am besten Cellartracker zur Hilfe nehmen für Beschreibungen.

Ansonsten kann ich auch Labegorce 2012 empfehlen und 2009 präsentiert sich wirklich gut momentan, bei den älteren Jahrgängen sollten im unter 30 Eur Bereich trinkreif sein 2001, 2003, 2004 und bedingt 2006 und 2008.
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 113
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Bordeauxweine - Wann trinken?

BeitragDi 20. Jun 2017, 09:26

Chateau Artigues Arnaud 2009 würde ich noch 1-2 Jahre liegen lassen.
Cambon la Pelouse 2010 ist schon gut trinkbar.
Malartic Lagraviere 2012 sehr schön zu trinken.
Du kannst auch (besser) 0,375l Flaschen kaufen. Die Weine sind i.d.R. weiter gereift und das Budget wird etwas geschont. ;)
Grüße
AmonA (aka Volker)
Nächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen