Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 14:07


Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4158
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragMo 2. Dez 2019, 22:07

Wenn ich mal, was nicht so häufig vorkommt, richtig große Lust auf einen Schäumer habe, findet sich in meinem Keller kaum eine Auswahl. Deshalb habe ich diesmal bei PdP einen Prosecco mitgeordert - gerade wurde die Flasche, die entgegen der Information des Händlers mit einem Drehverschluss ausgestattet ist, aufgeschraubt:

Bild

Was soll ich sagen? Wenn ich selber :oops: italienische Weine kaufe, ziehe ich einfach zu häufig ziemliche Nieten! Dieses Getränk bereitet mir mal wieder nicht das erhoffte Vergnügen - unter Europas größeren Weinbaunationen ist Italien fraglos diejenige, mit deren Produkten ich die meisten Schwierigkeiten erlebe.....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 551
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragDi 3. Dez 2019, 10:27

Hallo Bernd,
deine Notiz ist für mich umso interessanter, da ich just gestern auch bei PdP einen möglichen Prosecco gesucht habe.
Bestellt habe ich allerdings (noch) nichts.
Wenn ich aber deine Verkostungsnotiz mit der von PdP vergleiche, kann ich wohl auch die PdP-Texte zu den anderen Prosecce besser einordnen.

Danke dafür!
Gruß
Dirk
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragDi 3. Dez 2019, 12:32

Nur so nebenbei bemerkt, Frizzante ist ein Perlwein und kein Schaumwein, da muss man sich nicht wirklich wundern, das ist oft auf "Kellergeister-Niveau", was m.E. auch in der Natur der Sache liegt.

Für einen guten Prosecco sollte man besser in Spumante investieren. Für Trockentrinker Brut oder Brut Nature, etwas fruchtiger und verspielter Extra Dry oder mit deutlicher Süsse dann schon der Dry.
Ebenso sollte man auf eine möglichst aktuellen Jahrgang achten - das Reifeverhalten eines Prosecco ist nicht besonders, daher frisch trinken.
Im PdP Portofolio stechen für meinen Geschmack folgende heraus: Adami, Bosco di Gica; Borgoluce, Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG brut; Adami, Col Credas Valdobbiadene DOCG Prosecco Superiore brut 2017; Borgoluce, „Rive di Collalto” Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG brut 2018; Ruggeri, „Vecchie Viti” Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG Spumante brut 2017;

Nach meiner Erfahrung kann man, sofern man bei der Auswahl der Prosecci der Mitglieder des Consorcio https://www.prosecco.it/de/kellereien/ berücksichtigt, das sind nicht wenige, und eher bei Spumante Brut denn Frizante bleibt, nicht wirklich viel falsch machen.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2532
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragDi 3. Dez 2019, 12:53

Bernd Schulz hat geschrieben:Dieses Getränk bereitet mir mal wieder nicht das erhoffte Vergnügen - unter Europas größeren Weinbaunationen ist Italien fraglos diejenige, mit deren Produkten ich die meisten Schwierigkeiten erlebe...

Ist alles eine Sache der Erfahrung -gute wie schlechte- :geek:
Bradetti hat geschrieben:Wenn ich aber deine Verkostungsnotiz mit der von PdP vergleiche, kann ich wohl auch die PdP-Texte zu den anderen Prosecce besser einordnen.

...das gilt eigentlich für die gesamte PdP-Lyrik, einfach mal 0,1 nehmen, dann kommt man der Wahrheit einigermaßen nahe. Für mich ein fortdauernder Fall von unlauterem Wettbewerb. Für den, der's einordnen kann, einfach nur eine Lachnummer, aber ich möchte nicht wissen, wieviele Leute nach der Erstbestellung dort regelmäßig mit enttäuschten Gesichtern dasitzen. Schade, denn eigentlich ist der Händler ansonsten durchaus i.O. :?
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4158
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragDi 3. Dez 2019, 13:05

olifant hat geschrieben:Ebenso sollte man auf eine möglichst aktuellen Jahrgang achten - das Reifeverhalten eines Prosecco ist nicht besonders, daher frisch trinken.


Bei dem Ruggeri ist überhaupt kein Jahrgang angegeben :o :twisted: . Vielleicht wird er von PdP abverkauft, weil er nicht mehr der Allerjüngste ist, aber von der Substanz her machte er mir nicht den Eindruck, dass er früher deutlich besser gewesen sein könnte.

EThC hat geschrieben:...das gilt eigentlich für die gesamte PdP-Lyrik, einfach mal 0,1 nehmen, dann kommt man der Wahrheit einigermaßen nahe. Für mich ein fortdauernder Fall von unlauterem Wettbewerb. Für den, der's einordnen kann, einfach nur eine Lachnummer, aber ich möchte nicht wissen, wieviele Leute nach der Erstbestellung dort regelmäßig mit enttäuschten Gesichtern dasitzen. Schade, denn eigentlich ist der Händler ansonsten durchaus i.O.


Über die Werbetexte von PdP haben wir ja hier schon oft genug gelästert - ich denke, jeder, der einigermaßen aktiv im Forum mitmacht, weiß, was es damit auf sich hat. Und trotzdem bestelle ich immer mal wieder bei PdP, weil ich regelmäßig dort auch sehr gute Weine für vergleichsweise kleines Geld finde. Im Vergleich zu PdP ist z.b. Kerler in der Preisklasse von 5 - 12 Euro deutlich schlechter aufgestellt - jedenfalls hatte ich vor ein paar Tagen diesen Eindruck.....

Herzliche Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am Di 3. Dez 2019, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2532
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragDi 3. Dez 2019, 13:57

Bernd Schulz hat geschrieben:ich denke, jeder, der einigermaßen aktiv im Forum mitmacht, weiß, was es damit auf sich hat

...das sollte so sein! Aber wahrscheinlich hat PdP auch noch ein paar wenige andere Kunden...
Bernd Schulz hat geschrieben:Bei dem Ruggeri ist überhaupt kein Jahrgang angegeben :o :twisted:

...auch keine Lot-Nr. oder sowas?
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 3039
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Prickelndes aus Italien (Spumante, Frizzante)

BeitragDi 3. Dez 2019, 17:40

Bernd Schulz hat geschrieben:Bei dem Ruggeri ist überhaupt kein Jahrgang angegeben :o :twisted: . Vielleicht wird er von PdP abverkauft, weil er nicht mehr der Allerjüngste ist, aber von der Substanz her machte er mir nicht den Eindruck, dass er früher deutlich besser gewesen sein könnte.


... ist wie bei deutschem Sekt und Perlwein ;)
Grüsse

Ralf
Vorherige

Zurück zu Italien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen