Aktuelle Zeit: Di 17. Jul 2018, 19:31


Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kühn

eingeschenkt von: susa – Plaudereien über Gott und die Welt und auch über Wein
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kühn

BeitragDi 22. Apr 2014, 08:37

Die Lüge ist die einzige bisher erforschte Alternative zur Wahrheit.

Dieser Satz sprang mir heute beim morgendlichen Frühstückssurfen durch die Nachrichtenheadlines ins Auge. Was für Quatsch! Wieso sollte es noch andere Alternativen geben? Wahrheit/Nichtwahrheit, fertig.

Natürlich gibt es Lügen verschiedener Intensität und Intention, die kleine Notlüge, die gnädige Lüge, die Wichtigtuerlüge, die Profitlüge und die Sache mit Nikolaus, Christkind, Osterhasen und Zahnfee.

Und die Wahrheit ist wirklich nicht immer die beste aller Möglichkeiten.

Das Kleid steht Dir wirklich gut, Du kannst so was ja tragen. Dieses wenn eindeutig als Falschaussage zu identifizieren, ist unterschiedlich zu bewerten, je nachdem, ob es die DOB-Fachverkäuferin, die beste Freundin oder der Ehemann sagt.

Und jetzt zum Punkt.
Weinprobe, man hat sich extra beim Winzer angesagt, der hat auch freundlicherweise einen Termin freigemacht und die Kollektion zum Probieren hingestellt. Und dann geht's los.

Erster Wein, Basisqualität, Liter, harmlos, langweilig. Nun ja, man ist ja auch nicht unbedingt darauf aus, Literweine ab Werk zu kaufen, aber schon beim Verkosten der Einstiegsqualität schwant einem, dass auch die besseren Weine bei weitem weder den eigenen Ansprüchen noch den Geschmacksvorlieben entsprechen werden.

Und der junge Mann schaut so hoffnungsvoll, dass man vielleicht auch mal über seine Weine schreiben würde. Was man ja durchaus gerne tun würde, aber man hat sich geschworen, erstens nie einen Wein besser darzustellen als man ihn findet und zweitens nie über Weine zu schreiben, die man nicht auch guten Gewissens empfehlen kann und nur weil sie besser sind als ein: na ja, soooo schlecht ist er auch wieder nicht, da hab ich schon schlechtere getrunken.

Und jetzt die Gretchenfrage; Sagt man es ihm ins Gesicht? Dass man freundlich ausgedrückt in seiner Kollektion noch ein großes Optimierungspotenzial sieht. Wo er sich doch solche Mühe gegeben hat und so ein netter Kerl zu sein scheint. Und würde man es ihm sagen, wenn er mit Verlaub ein A.rschloch wäre?

Vom Kaufen will ich gar nicht reden. Irgendwelche sechs Flaschen wird man wohl noch zusammenbekommen, am besten sortiert, und mit der Aussage, man werde sie zu Hause noch mal in aller Ruhe nachprobieren. Was ja nicht unbedingt gelogen ist, einmal im Keller wird man sie auch wieder hervorholen und trinken.

Aber so richtig wohl fühlt man sich dabei nicht.

Deswegen bin ich immer heilfroh, wenn ein Besuch oder eine Verkostung bei den so genannten sicheren Werten ansteht, wo ich weiß, da werde ich nicht enttäuscht. Eigentlich brauch ich gar nicht groß zu probieren, sondern könnte auch jedes Jahr blind kaufen. Und deswegen hab ich schon mal vorbestellt (der müsste jetzt auch eigentlich mal ankommen, lieber Herr Lobenberg), nachdem ich den

2012 Riesling Doosberg Große Lage
P.J. Kühn, Rheingau


auf der ProWein probiert hatte. Und er war, wie ich nicht anders erwartet hatte, großartig. Bei Herrn susa und mir gibt es ja immer nur die Diskussion ob Nikolaus oder Doosberg, was ja mehr eine Frage des persönlichen Geschmacks ist, als dass einer von den beiden wirklich besser wäre. Anderes Terroir, anderer Wein. Und natürlich kaufen wir dann beide und die liebe Seele hat Ruh.

Ich bin eigentlich eher die Nikolaustante, aber das sind wirklich Marginalien.

Der Doosberg besticht als erstes durch diese dominante Mineralik, die einen schier umhaut, und die dann ergänzt wird durch die klaren Steinobstnoten, dazu auch exotische Früchte wie Litchi und Limette, zum dichten druckvollen Abgang hin auch pfeffriges Gewürz. So straff und geschliffen klar am Gaumen, der Wein würde selbst noch dann eine vornehme Kühle ausstrahlen, wenn er zu warm serviert würde. Es ist weniger die Menge und Komplexität der Aromen, die diesen Wein so einzigartig macht, es ist diese puristische Eleganz, die Konzentration auf das Wesentliche.
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2553
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 09:21

susa hat geschrieben:2012 Riesling Doosberg Große Lage
P.J. Kühn, Rheingau



Susa,

sach ma - Kühn ist doch im VDP. Da gilt eigentlich: trockener Wein aus Großer Lage = GG. Ist das jetzt ein GG oder nicht? Und wenn es kein GG ist, was ist das dann? Ein Zweitwein?

Zweifelnde Grüße
Ulli
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 10:13

susa hat geschrieben:Und jetzt die Gretchenfrage; Sagt man es ihm ins Gesicht? Dass man freundlich ausgedrückt in seiner Kollektion noch ein großes Optimierungspotenzial sieht. Wo er sich doch solche Mühe gegeben hat und so ein netter Kerl zu sein scheint. Und würde man es ihm sagen, wenn er mit Verlaub ein A.rschloch wäre?

Hallo susa,

kommt diese Situation denn in der Praxis bei dir vor? Bei mir kommt sie eigentlich nie vor, da ich letztlich nie Weingüter einfach auf gut Glück besuche, sondern vielmehr nur auf Empfehlung von Freunden oder Sommeliers, wegen eines oder mehrerer Weine, die ich schon mal im Restaurant oder anderswo getrunken habe, oder weil das Weingut in einem Guide oder hier oder sonstwo empfohlen wurde.

Eigentlich kommt es bei mir nie vor, dass ich in der Kollektion nicht wenigstens ein Viertel bis die Hälfte gut finde. In einer solchen Situation fällt es mir leichter, die Stärken herauszuheben ("die trockenen Rieslinge sind wirklich exzellent") und die Schwächen anzusprechen, ohne gleich mit dem Holzhammer draufzuhauen ("die trockenen Rieslinge schmecken mir deutlich besser als die restsüßen" oder "der Wein ist nicht mein Fall, aber diese trockenen Rieslinge, die waren wirklich gut").

Ich würde allerdings nie auf die Idee kommen, einem Winzer zu sagen, dass er noch Optimierungspotenzial in seiner Kollektion hat. Denn dass ich nun besser wüsste, wie der Winzer seine Arbeit bestmöglich verrichtet, das halte ich für ausgeschlossen.
Beste Grüße, Stephan
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1031
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 10:56

octopussy hat geschrieben:Denn dass ich nun besser wüsste, wie der Winzer seine Arbeit bestmöglich verrichtet, das halte ich für ausgeschlossen.


Da bist du aber einer der wenigen, die sich zurueckhalten. Die Winzer erzaehlen sich gegenseitig sehr lustige Witze, die anfangen mit "Kommt 'n Konsument zu uns auf den Hof und sagt..."

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 11:38

Ulli schlag mich oder gib mir Tiernamen, ich werde die ganzen Großen und Ersten Gewächse und die Trauben und die Sterne nie durchblicken. Von wegen, das wäre doch alles ganz einfach.

In meinem ProWein VKN Buch steht 2012 Doosberg Großes Gewächs, so steht es auch in der Auftragsbestätigung von Lobenberg. Was ich verkostet habe war exzellent trocken.
Und auf der Kühnschen Webseite hab ich wiederum kein Großes Gewächs gefunden, also denk ich, vielleicht heißt das so und ich hab mich geirrt und bei Lobenberg findet man ja immer schon mal nen Fehler auf der Webseite. Da der Wein noch nicht geliefert ist, kann ich auch nicht einfach mal auf dem Etikett nachsehen.

Es spricht also einiges dafür, dass es doch ein GG ist.

Moin
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 11:43

Und es ist mir durchaus schon passiert, dass ich bei einem Winzer gesessen hab und mir eigentlich gar nichts gefallen hat. Ich hab dann auch die kleineren Übel herausgestellt "Ihre Weißen haben mich viel stärker überzeugt als die Roten, vor allem der Weißburgunder ..." Ich besuche nicht nur nach Empfehlung, weil ich denke, dann kreist man am Ende zu sehr um immer dasselbe, ich versuch auch mal was aufs Geratewohl. Oft genug macht man ja eher positive Erfahrungen.

Ich würde auch nie so stark formulieren wie: Eigentlich hat mir gar nichts gefallen. Auch wenn alles andere gelogen wäre.

Moin
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1134
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 15:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 11:54

bei dem 2012er weiß ich es nicht, aber vielleicht ist ja der wein von der prüfkommission abgelehnt worden ?
das entspricht im rheingau ja eigentlich guter tradition, dass die besten und spannendsten weine als 'nicht gebietstypisch' abgelehnt werden....
Gruß, Marko.
Offline
Benutzeravatar

Markus Vahlefeld

Administrator

  • Beiträge: 1689
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 4. Nov 2010, 11:43

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 12:59

Also, es ist wirklich ganz einfach ;)

Der VDP.Rheingau ist inzwischen aus dem gesetzlichen Standard Erste Lage ausgeschieden, da der VDP.Deutschland ALLE Weine aus den als Grosse Lage klassifizierten Lagen als VDP.GROSSE LAGE-Weine deklariert. Das steht auf der Kapsel, ist markenrechtlich geschützt und gilt für trocken wie süss. Bei den trockenen Weinen ist hinten auf dem Rückenetikett noch das GG zu finden, was bedeutet, dass der Wein als trocken einzustufen ist. Andere Weine können die Kapsel VDP.Grosse Lage tragen, aber als Auslese oder TBA deklariert sein. Ein GG mit Prädikat gibt es nicht.

Kühn ist mit den 2012ern durch jede Prüfkommission durchgekommen.

War das jetzt schwer? :lol:
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Auf ein Glas ..... 2012 Riesling Doosberg G. Lage, PJ Kü

BeitragDi 22. Apr 2014, 13:50

ja

:D
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love

Zurück zu Auf ein Glas ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen