Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 20:24


Österreichs Rotweinelite

Allgemeine Themen oder solche, die mehrere Regionen betreffen
  • Autor
  • Nachricht
Offline

migy

  • Beiträge: 109
  • Registriert: Do 26. Jan 2012, 20:12
  • Wohnort: Niederösterreich

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragDo 28. Mär 2013, 17:16

Schönen Nachmittag,

nach einem knappen Jahr Forumspause melde ich mich wieder zurück, besonders gern im "heimeligen Österreichteil" :D
Viel versäumt dürfte ich nicht haben ;) .

Zum Vin Anton 98 in Speziellen und zu den älteren Iby-Weinen generell hätte ich nur eines anzumerken: einfach schööööööööööön!

Es ist zwar schon einige Jährchen her -ich glaube es war 2009 ode 2010- , da hatten wir bei unserer Weinrunde das Thema "Österreichische Rote aus den 90ern" und der Abend stand dann ganz im Zeichen der Ibys. Ich glaube ganz vorn war ein 97er Chevalier vor einem -sic!- 98er Vin Anton. Klarerweise keine Jungweine mehr aber wunderschöne, noch immer dunkelfruchtige, gleichgzeitig samtweiche Rotweine ohne jeglichen Alterungston.
Eine Flasche Vin Anton 98 habe ich übrigens noch im Klimaschrank liegen -war anlässlich eines Einkaufes im Weingut vor einigen Jahren ein Geschenk von Anton Iby und ist das Geburtsjahr meines jüngeren Sohnes.

Beste Grüße, Michael
Offline

Pannobile

  • Beiträge: 6
  • Registriert: So 6. Jan 2013, 13:07

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragMo 6. Mai 2013, 16:34

Gestern Abend im Glas:
Dateianhänge
heideboden.jpg
Zuletzt geändert von Pannobile am Mo 6. Mai 2013, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragMo 6. Mai 2013, 17:00

Hallo,

wir würden uns freuen, wenn du deine eigenen Eindrücke zu dem Wein hier schreiben würdest - statt einfach die VKN aus dem Falstaff-Guide zu zitieren, siehe

http://www.falstaff.at/weine/heideboden-rot-168174.html

Die Notizen von Peter Moser sind durch die ungewöhnliche, immer wiederkehrende Wortwahl ja ganz leicht zu erkennen, es fehlt nur noch sein "Konfit" aus verschiedensten Früchten. ;)

Dazu ist die Wiedergabe - noch dazu ohne es als Zitat mit Quellenangabe zu kennzeichnen - auch urheberrechtlich nicht ganz unproblematisch ...

Grüße,
Gerald
Offline

Hasi

  • Beiträge: 91
  • Registriert: So 17. Nov 2013, 00:18

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragSo 17. Nov 2013, 03:07

Meine lieben Weinfreunde!

Schön, dass es hier auch ein paar „Österreich-Freunde” gibt, und noch schöner ist, dass einer der feinsten Winzer, die Familie Iby so geschätzt wird! Die Ibys gehen seit mehr als 25 Jahren ihren konsequenten Weg, abseits von allen Modeströmungen, und ja, Chevalier oder Vin Anton aus den 90-ern sind immer noch eine Freude, ich habe erst vor kurzem einen 1997-er Chevalier getrunken, der war wunderbar.
Zum Battonage kann ich nur sagen, dass dieser Wein für mich eine der größten Enttäuschungen österr. Weine überhaupt war, und ich wage zu behaupten in den letzten 30 Jahren fast sämtliche Rotweine unseres Landes verkosten konnte.
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragSo 17. Nov 2013, 11:09

Hallo Dietmar,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen im Forum. Wir Österreicher sind hier ohnehin viel zu gering repräsentiert. ;)

Die Ibys gehen seit mehr als 25 Jahren ihren konsequenten Weg, abseits von allen Modeströmungen, und ja, Chevalier oder Vin Anton aus den 90-ern sind immer noch eine Freude, ich habe erst vor kurzem einen 1997-er Chevalier getrunken, der war wunderbar.


Nun, ich war früher ein großer Fan der Iby-Weine, besonders auch vom Chevalier. Mir ist allerdings vorgekommen, dass seit vielleicht 5 Jahren oder so der Stil sich in eine Richtung "Gaumenschmeichler" entwickelt hat, die mir persönlich nicht so zusagt. Habe daher schon einige Zeit nichts mehr probiert, sollte ich vielleicht bei Gelegenheit nachholen.

Demnächst (22. November) gibt es übrigens eine Chevalier-Vertikale im Hotel am Sachsengang (Groß-Enzersdorf):

http://www.iby.at/vap/1264/Db/p27/i14/v ... alier.html

Grüße,
Gerald
Offline

migy

  • Beiträge: 109
  • Registriert: Do 26. Jan 2012, 20:12
  • Wohnort: Niederösterreich

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragSo 16. Feb 2014, 11:01

Guten Morgen,

@Gerald: Ich habe leider den ähnlichen Eindruck. Bis zum Jahrgang 2006 waren die Iby Weine für mich im absoluten Inner-Circle der herausragenden (österreichischen) Rotweine. Beim 2006er hat mich dann der Quintus irritiert, der wie ein Burgunder(!) geschmeckt hat. Wurde auch in einer Blindverkostung bestätigt.
Jetzt beim 2009er hat mich der bislang immer über alle Zweifel erhabene Dürrau mit einer bemerkenswerten Belanglosigkeit enttäuscht (war nicht nur eine Einzelflasche), sodass ich konsequenterweise bei meinen 2011er Reservierungen erstmals seit langem auf den Dürrau verzichtet habe.
Chevalier passt noch immer im PLV aber auch da ist mir Paul Lehrner mit seiner Steineiche mittlerweile lieber.

Beste Grüße,

Michael
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Österreichs Rotweinelite

BeitragSo 16. Feb 2014, 11:43

Hallo Michael,

der 2006er Quintus hat mich auch ziemlich enttäuscht, wobei mir persönlich allerdings die Assoziation mit Burgund nicht aufgefallen wäre. Siehe VKN von Ende 2011:

http://www.verkostungsnotizen.net/vkn_d ... p?ID=36036

Eine Flasche davon habe ich aber noch, mal sehen, ob er sich inzwischen vielleicht verbessert hat.

Grüße,
Gerald
Vorherige

Zurück zu Österreich allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen