Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 07:03


Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

Hier können alle angemeldeten Mitglieder Umfragen erstellen und daran teilnehmen
Forumsregeln Das Forum "Umfragen" steht allen angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung, um die Meinung der Forianer zu forenrelevanten Themen zu erforschen in Ergänzung zu den Forendiskussionen. Es kann ebenfalls genutzt werden für Umfragen zu Diplom/Doktor/Studienarbeiten u.ä. , wobei wir uns vorbehalten, Umfragen zu nicht Wein-relevanten Themen oder solche mit kommerziellem Hintergrund nicht zuzulassen, d.h. nicht freizuschalten bzw. zu entfernen. Voraussetzung für die Veröffentlichung einer Umfrage ist neben der korrekten und kompletten Anmeldung auch eine kurze Vorstellung des Fragestellers und seiner Arbeit.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 07:13

Da ich aus demselben Metier komme wie Maria war mir die Sache jetzt nicht so ganz fremd und ich kann daran auch nichts Schlimmes finden. Ziel derartiger Untersuchungen ist eine möglichst große Zufallsstichprobe spontaner Reaktionen auf bestimmte Fragen zu bekommen, um herauszufinden, ob sich aus der Menge der Antworten ein Trend ablesen lässt. Ein nicht unübliches Instrument beispielsweise in der Marktforschung. Und je größer die Stichprobe desto repräsentativer das Ergebnis.

Ich denke man kann von niemandem verlangen, dass er seinen gesamten wissenschaftlichen Unterbau, der ihn genau diese Fragen auswählen ließ hier vorstellt und diskutiert. Und ob die Fragen so wie sie gestellt sind, der Aufgabenstellung (die wir ja nun auch gar nicht genau kennen) gerecht werden, ist ein Problem des Diplomanden und nicht desjenigen, der sich freundlicherweise für die Umfrage zur Verfügung stellt. Mit den wenigen uns zur Verfügung stehenden Angaben können wir sowieso nicht abschätzen, ob die Herangehensweise sinnvoll und zielführend ist. Don't make his problem your problem. Wenn ihr einem jungen Studenten helfen wollt bei seiner Arbeit, go ahead, und wenn nicht dann eben nicht, es besteht kein Zwang.

Aber ich empfinde dieses schon fast zwangsläufige Zerpflücken der Umfrageansätze als unhöflich einem Gast hier gegenüber. (Ich bekenne, ich habe mich da in vergangenen Fällen vielleicht auch schon einmal dran beteiligt, was mir heute ausgesprochen leid tut).

lieber Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Aloha

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 25. Feb 2013, 19:21
  • Wohnort: Regensburg

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 07:44

Danke Susa,

nun möchte ich trotzdem einen weiteren Einblick in den Hintergrund meiner Arbeit gewähren.

Ich möchte herausfinden, ob in Sozialen Medien User vorhanden sind, die der Allgemeinheit im Hinblick auf ein betrachtetes Produktgebiet (hier Trinkgläser) voraus sind und neue Ideen oder Verbesserungsvorschläge haben.

Ich will prüfen, auf welchen Plattformen diese User zu Gange sind und welche Motivation dahintersteht, sich mit Ideen und Verbesserungsvorschlägen zu äußern. Um das dadurch erzeugte Userbild genauer zu untersuchen, möchte ich ein paar Persönlichkeitsaspekte mit einbeziehen.

Fragen sind also: Gibt es User, die sich mit Trinkgläsern mehr oder weniger intensiv auseinandersetzen? Wo sind die User unterwegs? Was motiviert sie dazu?

Ich hoffe, dass ihr nun weniger skeptisch seid und freue mich, wenn sich der eine oder andere an meiner Arbeit beteiligt.

Danke, Maria
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 08:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 07:49

Liebe Forscherin,

Nun, meine Frage ist, sind wir hier als Zielgruppe nicht schon sehr affin und damit in Relation zur Stichprobe "Bevölkerung" nicht wirklich repräsentativ?

Ich meine die Korrelationen dürften eine hohe Signifikanz ausweisen dann...Oder hast du auch andere Panel's/Universen als Vergleich?
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

Aloha

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 25. Feb 2013, 19:21
  • Wohnort: Regensburg

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 07:52

Die Grundgesamtheit ist bereits so gewählt, dass darin bereits "weinglasaffine" User vorhanden sind. Ansonsten wäre wohl in der Stichprobe nicht ein einziger dabei, der in dem Bereich vielleicht weiterdenkt
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 08:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 08:00

Aloha hat geschrieben:Die Grundgesamtheit ist bereits so gewählt, dass darin bereits "weinglasaffine" User vorhanden sind. Ansonsten wäre wohl in der Stichprobe nicht ein einziger dabei, der in dem Bereich vielleicht weiterdenkt


Darin liegt wohl die durchaus berechtigte Annahme, dass Menschen, die gerne Wein trinken sich auch gerne mit dem Thema Weingläser befassen. Wenn man aber statistisch die von uns getrunkenen Mengen in Relation stellt zum Rest, dann musst du umbedingt die komplexen Hintergründe hierzu erarbeiten. Sprich die geschätzten 5% der vo Leuten wie wir getrunkenen Weine werden in Deutschland von geschätzt 3% der Bevölkerung geschätzt, diese wiederum haben für den Fachhandel eine nicht zu unterschätzende Bedeutung, die aber in Relation zum Potenzial gering ist. Weil aber wir, die geschätzten 3% als sogenannte "Opinion Leader" für das potenzielle Universum gelten, dann....

Spannend wäre demnach auch eine Gegenüberstellung von schreibenden und leseneden Forumianern, dann Gäste und Angemeldete, dann die Fremdbeobachtung seitens Medien als Reichweitenherstellung und Generierung von Relevanz von dem Zeugs was wir schrieben usw.
Definitiv ein spannendes Thema!
Viel Erfolg dabei. Ich habe meinen Teil dazu beigesteuert und den Fragebogen ausgefüllt.

PS. wir haben hier auch einige Themenbereiche, die dir evt. helfen könnten.....
Liebe Grüsse,

Goce
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3603
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 08:16

Hallo Aloha,

mir ist klar, dass Antwortwahlfragebögen wie der, den du verwendet hast, mittlerweile durchaus üblich sind. Ein vernünftiges Ergebnis bekommst du damit aber trotzdem nicht - dabei bleibe ich, ohne dir in irgendweiner Form persönlich an den Karren fahren zu wollen.

Wie du siehst, gibt es hier ja genug User, die willens sind, dir zu helfen. Formuliere deine Fragen doch einfach so, dass man mit konkreten Sätzen darauf antworten kann! Das dauert dann vielleicht etwas länger, aber liefert meiner Meinung nach weitaus brauchbarere Aussagen als "spontan", sprich mehr oder minder beliebig gesetzte Kreuzchen.

Beste Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 08:30

Bernd, da muss ich widersprechen. Freitextantworten sind nicht vergleichbar und müssten vom Fragenden sehr stark interpretiert werden, bevor sie in die Wertung eingehen. Auch wäre es ein unverhältnismäßig hoher Aufwand beispielsweise 100 Mehrsatzantworten sinnvoll auszuwerten. Hier reicht es, wenn Du spontan da ankreuzt, wo es Deiner Einstellung/Empfindung am nächsten kommt, auch wenn es nicht 100%ig getroffen ist. Mit Aufsätzen ist dem Diplomanden genauso wenig geholfen, wie mit Nichtmitmachen.

Vielleicht noch ein Tipp an Maria. Lass doch die Möglichkeit zu, eine Frage nicht zu beantworten. Wenn jemand sich in den vorgegebenen Antworten gar nicht wiederfindet, dann kann er eben überspringen.

lg
s
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Aloha

  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 25. Feb 2013, 19:21
  • Wohnort: Regensburg

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 08:41

Hallo Bernd,

das habe ich lang und breit mit dem Lehrstuhl diskutiert, ob ein Experteninterview mit Gesprächsleitfaden oder ein Forschungsdesign wie es letztlich gewählt wurde, zielführender wären.

Susa, ich hab nun in den meisten Fragen die Einstellung insofern geändert, dass man trotz Nichtankreuzen zur nächsten Frage gelangen kann.

Schönen Tag für euch :-)
Offline
Benutzeravatar

Mr. Tinte

  • Beiträge: 668
  • Registriert: Mi 1. Dez 2010, 08:50
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 08:55

Man stelle sich die Transkriptionsarbeit vor...Hehehe...200 Texte oder so....Wäre wohl kaum machbar
Liebe Grüsse,

Goce
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bitte helft mir für meine Masterarbeit :-)

BeitragDo 11. Apr 2013, 09:11

Maria, wenn Du magst, teile ich Deine Umfrage in ein paar facebook-Weingruppen. Hast Du die auch auf fb veröffentlicht? Dann schick mir doch mal den Link.

lg
s
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron