Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 06:04


Weinetikett

Hier können alle angemeldeten Mitglieder Umfragen erstellen und daran teilnehmen
Forumsregeln Das Forum "Umfragen" steht allen angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung, um die Meinung der Forianer zu forenrelevanten Themen zu erforschen in Ergänzung zu den Forendiskussionen. Es kann ebenfalls genutzt werden für Umfragen zu Diplom/Doktor/Studienarbeiten u.ä. , wobei wir uns vorbehalten, Umfragen zu nicht Wein-relevanten Themen oder solche mit kommerziellem Hintergrund nicht zuzulassen, d.h. nicht freizuschalten bzw. zu entfernen. Voraussetzung für die Veröffentlichung einer Umfrage ist neben der korrekten und kompletten Anmeldung auch eine kurze Vorstellung des Fragestellers und seiner Arbeit.

Legt ihr Wert auf ein schickes Weinetikett?

Ja, absolut! Ein schickes Etikett ist mir wichtig und ist durchaus ein Kaufkriterium.
3
6%
Ein schickes Etikett gefällt mir und sieht toll aus, stellt aber kein oder nur selten ein Kriterium beim Weinkauf dar.
38
72%
Nein, die Optik der Weinetikette ist mir absolut unwichtig.
12
23%
 
Abstimmungen insgesamt : 53

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinetikett

BeitragFr 13. Jan 2012, 14:51

sociando hat geschrieben:

ja...das war schon vor 6 jahren hier nachzulesen.

http://www.talk-about-wine.de/topic.asp?TOPIC_ID=2966

best, martin


*psssst, jetzt hast Du wieder mein Alter verraten :oops:
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

sociando

  • Beiträge: 1687
  • Registriert: Do 9. Dez 2010, 22:52
  • Wohnort: Brisbane, Australien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinetikett

BeitragFr 13. Jan 2012, 17:51

ja, aber die wenigsten wissen doch dass du damals bei taw als minderjährige mitgeschrieben hast oder? *hust hust* *schleim schleim* *hundeblick* :)
es lebe die freiheit! es lebe der wein!
(johann wolfgang von goethe, faust, auerbachs keller)
Offline
Benutzeravatar

C9dP

  • Beiträge: 787
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10

Re: Weinetikett

BeitragFr 13. Jan 2012, 21:47

Mir sind Etiketten eigentlich völlig egal, wenn der Wein gut ist. Ein gutes Beispiel ist der Hautes Garrigues von Santa Duc. Das Etikett finde ich müstergültig häßlich. Allerdings würde ich lügen, wenn ich behaupten würde, dass mir die beiden tanzenden Clowns oder auch die Etiketten von Glaetzer und Keller nicht gefallen. Ist also ein schöner Nebeneffekt, wenn die Flaschen auch präsentiertauglich sind.
Viele Grüße

Aloys
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinetikett

BeitragFr 13. Jan 2012, 22:05

Das Etikett, das mir immer sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert, ist das hier

Bild

selten passt ein Etikett so gut zum Wein, unkonventionell, unkompliziert, macht Spaß, alles, das Etikett, der Wein, der Name

lg
s
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

nougat

  • Beiträge: 604
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:45
  • Wohnort: Stuttgart

Re: Weinetikett

BeitragMi 25. Jan 2012, 16:06

Etiketten sind mir sehr wichtig!
.
.
.
....wegen der Preisnachlässe bei verschmutzten oder beschädigten Exemplaren :D
Grüße
Martin

Military justice is to justice what military music is to music [Groucho Marx]
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1354
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 11:22
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinetikett

BeitragMi 25. Jan 2012, 17:43

nougat hat geschrieben:Etiketten sind mir sehr wichtig!
.
.
.
....wegen der Preisnachlässe bei verschmutzten oder beschädigten Exemplaren :D


Genau deswegen liebe ich auch beschädigte Kapseln.
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1084
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Weinetikett

BeitragMi 25. Jan 2012, 21:33

Ich muß mich da jetzt outen, obwohl ich seit über 20 Jahren richtig ernsthaft Wein trinke gehöre ich zu den zweien in dr Statistik, jawoll. Natürlich, ich trinke auch gute Weine mit schlechten Etikett ( lieber als umgekehrt ), aber..mich ziehen Etiketten, die mein ästhetisches "Inneres" ansprechen an, und da kaufe ich auch Flaschen nach diesem Kriterium, auch sicher aus Neugierde ( ich denke dann : "so ein Etikett kann keinen sch... Wein in der Flasche beherbergen" ), bis jetzt ging das auch weitgehenst ganz gut... umgekehrt musste ich mich schon überwinden, die alten Flaschen von Martin Müllen aufzumachen, grandioser Inhalt mit einem ganz üblen Etikett :oops: ( Gottseidank hatt sich das Etikett geändert, und zwar richtig :P ), ich gehöre ja auch nicht zur kreativen Abteilung ( mein ehemaliger Kunstlehrer hat mal gesagt, ich hätte eine 6 bis 7 verdient ), aber wenn ich z.B, eine 93er Grünhäuser Spätlese im Glas habe und die Flasche mit diesem grandiosen Etikett in Blickrichtung steht, dann ist der Genuss perfekt, oder Max. Ferd. Richter aus Mülheim, das Etikett ist für mich grosse Kunst, dauernd zuckt mein Finger bzgl. Bestellung und dann funkt die Vernunft dazwischen...die Rieslinge sind gut, aber man kann nicht immer nur Riesling trinken, Gelüste nach Bordeaux, interessanten deutschen Spätburgundern und anderen verhindern die Bestellung, also..ich bin nicht nur dem Etikett ausgeliefert, lasse es aber stellenweise zu..man könnte es auch ästhetisches Experiment nennen...

Gruß

Ralf
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinetikett

BeitragMi 25. Jan 2012, 22:23

Ralf Gundlach hat geschrieben:Ich muß mich da jetzt outen, obwohl ich seit über 20 Jahren richtig ernsthaft Wein trinke gehöre ich zu den zweien in dr Statistik, jawoll.

Hallo Ralf,

haha, ich bin der andere der zwei. Und schäme mich genauso wenig, ein "Etikettentrinker" zu sein. Und meine Gründe decken sich nahezu eins zu eins mit deinen. Peinlicherweise sprechen mich auch gerade die für eine Region archetypischen Etiketten an, z.B. diejenigen mit einem kleinen Landsitz drauf aus dem Bordelais, die verschwurbelten Etiketten aus dem Rheingau (z.B. Langwerth von Simmern) und von Mosel, Saar und Ruwer (z.B. das von dir erwähnte von Grünhäuser Etikett) oder die typischen klar strukturierten italienischen Etiketten (z.B. die von Elisabetta Foradori). Für mich sind Etiketten wirklich ganz wichtig.
Beste Grüße, Stephan
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1084
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Weinetikett

BeitragMi 25. Jan 2012, 22:44

Hallo Stephan,

da scheinen auch in der Tat bei dir die gleichen Beweggründe zu wirken....vielleicht gibt es doch noch mehr "Leidensgenossen", meldet euch :P

Viele Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Tackleberry

  • Beiträge: 199
  • Registriert: Mi 25. Mai 2011, 18:51
  • Wohnort: Ludwigsburg

Re: Weinetikett

BeitragSo 5. Feb 2012, 18:38

Ralf Gundlach hat geschrieben:da scheinen auch in der Tat bei dir die gleichen Beweggründe zu wirken....vielleicht gibt es doch noch mehr "Leidensgenossen", meldet euch :P


Ja, das Grünhaus-Etikett bzw. die Aufmachung fasziniert mich auch, jedoch muss der Inhalt für mich schon passen. Ich bin dagegen "anfällig" für Traubenadler auf Weinkapseln... ;)
VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen