Aktuelle Zeit: Fr 22. Feb 2019, 05:55


Mittelburgenland

Neusiedlersee-Hügelland, Neusiedlersee, Mittelburgenland, Südburgenland
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1452
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Mittelburgenland

BeitragSa 14. Jul 2018, 23:50

Da kann ich nur zustimmen. Auch und gerade die Basis ist bei Weninger mit einem super PLV ausgestattet. Das gilt insbesondere auch für die Weinchen unter dem "Hochäcker" wie dem Horitschoner BF oder dem "Gneisz és Csillám" bzw. dem "Kékfrankos Balf" von der ungarischen Seite des Weinguts. Noch dazu alles in Super-Bio. Da gibt's nicht viel, was auf dem Level noch mithalten kann. Ringhofer-Pairits noch, aber dann...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 846
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53

Re: Mittelburgenland

BeitragMo 15. Okt 2018, 20:45

Ich muss noch einen BF vom Wochenende nachliefern. Er stammt vom "Blaufränkisch Pionier des Mittelburgenlandes und Baumeister der österreichischen Rotweinkultur" (Zitat von der Webseite).

Bild

So sehr die Eigendarstellung des Weinguts auf der Internetseite einschließlich der doch gewöhnungsbedürftigen Optik des Weingutgebäudes nicht dazu angetan ist, spontane Sympathie in mir aufflammen zu lassen, so muss ich doch zugestehen, dass es sich hierbei um einen in seiner Preisklasse (ca. 11 Euro ab Weingut) mehr als anständigen Vertreter seiner Sorte handelt. Ich würde sogar sagen, dass das gemessen am Preis ein sehr guter Rotwein ist. :mrgreen:
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1452
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Mittelburgenland

BeitragFr 23. Nov 2018, 16:12

Hier ein sehr schöner BF, der aus der Region Mittelburgenland stammt, aber bezeichnungstechnisch "nur" ein allgemeiner Burgenländer -also kein DAC-Wein- ist:

Bild
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1108
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Mittelburgenland

BeitragFr 1. Feb 2019, 21:06

Dieser Wein begeistert mich:
2017 Rotburger im Fluss Weingut Weninger
Sehr schöne, leicht wilde Nase nach Waldbeeren und etwas Erdbeere. Am Gaumen macht der sowas von Spaß. Feine Fruchtnoten von Heidelbeere, Kirsche,Brombeere. Etwas mediterrane Kräuter und dezent mineralisch.Süsser Kern , der diesen sensorisch trocken wirkenden Zweigelt eine sehr charmante Note verleiht. Lebendige, aber angenehme Säure. In der Preisklasse unter 10 Euro ist dass ein richtig toller Wein mit gaanz wenig Alkohol ( 11,5 % ), was ihn für mich nochmal attraktiver macht. Ein genialer Spaßwein, laüft ähnlich die Kehle runter wie ein Moselkabinett! 88 Punkte, kostet 8,90 Euro. Wenn man noch berücksichtigt, dass das Weingut Weninger Demeter-zertifiziert ist, ist das ein tolles PLV.
Weninger ist für mich die Entdeckung des letzten Jahres und ich wundere mich immer wieder, dass unsere österreichischen Forumer nicht mehr über ihn schreiben.

Gruß

Ralf
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2708
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Mittelburgenland

BeitragFr 1. Feb 2019, 22:30

Ralf Gundlach hat geschrieben:Weninger ist für mich die Entdeckung des letzten Jahres und ich wundere mich immer wieder, dass unsere österreichischen Forumer nicht mehr über ihn schreiben.

Ich bin jetzt wirklich kein Fan von öst. Rotweinen, aber der Weninger hat mich mehrere Male schwer entäuscht mit kargen, spröden Weinen um viel Geld. Um das Geld gibt es in Österreich besseres, allerdings mit weniger bekannten Namen.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1108
  • Registriert: So 30. Jan 2011, 23:13

Re: Mittelburgenland

BeitragFr 1. Feb 2019, 22:44

Hallo Gerhard,
wann hast du Rote von Weninger zuletzt getrunken? Als schlank empfinde ich die Stilistik auch, aber ich mag so etwas, wenn genügend Extrakt vorhanden ist.

Gruß

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6869
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Mittelburgenland

BeitragSa 2. Feb 2019, 08:32

Ich gebe zu, schon ein paar Jahre nichts mehr von Weninger probiert zu haben. Vorher war mein Eindruck relativ positiv mit einigen tollen, aber auch einigen eher enttäuschenden Weinen.

Allgemein gefällt mir beim Weingut, dass schon lange auf Bio(dyn) gesetzt wird, etwas irritierend habe ich allerdings Diskussionen mit dem Juniorchef in den social media (ist auch schon Jahre her) empfunden, wo er mit doch recht esoterischen Aussagen aufgefallen ist.

Dass ich schon einige Zeit nichts mehr probiert habe, liegt aber auch daran, dass ich mich vor allem Weinen aus dem Südburgenland widme, für mich die spannendste Region für österreichische Rotweine.

Grüße,
Gerald
Offline

Michl

  • Beiträge: 548
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:04

Re: Mittelburgenland

BeitragSa 2. Feb 2019, 08:51

Ich hatte vor kurzem von Weninger den Ried Hochäcker BF aus 2015, der mir richtig gut gefallen hat. Als schlank empfand dich den Wein nicht . Hab mir jetzt auch extra den 16er besorgt, aber noch nicht getrunken...
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2708
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Mittelburgenland

BeitragSa 2. Feb 2019, 12:07

Ralf Gundlach hat geschrieben:wann hast du Rote von Weninger zuletzt getrunken?

Ich schätze mal so um Jahrgang 2012
Vielleicht habe ich ihm damals zu wenig Zeit gegeben und mich weniger damit befasst.
Aber mein Weinkeller ist so voll, dass ich halt nicht noch eine Baustelle aufreissen wollte ;)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1452
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Mittelburgenland

BeitragSa 2. Feb 2019, 12:48

...was Schlechtes hatte ich vom Weninger bis jetzt noch gar nicht im Glas, gemessen natürlich an dem, was mir schmeckt bzw. nicht. Es gab aber durchaus polarisierende Sachen wie z.B. den roten Saybritz und gerade die etwas weiter oben angesiedelten BF's zum Beispiel brauchen auch ein bißchen Zeit, um ihre Qualitäten auszuspielen. Und ich bin vor allem immer wieder erstaunt, was für super Weine das Gut in der < 10 Euronen-Klasse im Programm hat, egal ob die nun von der österreichischen oder ungarischen Seite stammen.
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Burgenland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen