Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 00:04


Burgenland (ohne Unterregion)

Neusiedlersee-Hügelland, Neusiedlersee, Mittelburgenland, Südburgenland
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 879
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragFr 10. Mai 2019, 22:48

Neulich im Glas:

Bild

Von Toni Hartl hat mir auch schon der Blaufränkisch Leithaberg gut gefallen. Dieser Wein ist deutlich weniger komplex, aber nicht weniger angenehm zu trinken. Ein klasse "Alltagsrotwein", der deutlich Blaufränkisch-Attribute zeigt, insgesamt aber etwas "runder" daherkommt. Ein Wein, der sowohl "Kennern" als auch Laien Spaß macht - kam neulich in größerer Familienrunde sehr gut an. Preis um die 10 Euro - sehr gutes PGV.
Beste Grüße
Gaston
Offline

Michl

  • Beiträge: 651
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragMi 22. Mai 2019, 19:47

Von Gernot Heinrich hatte ich bisher noch keinen Blaufränkisch. Spotangärung, Biodynamie, um nur zwei Schlagworte zu nennen, ließen bei mir jedoch eine gewisse Erwartungshaltung entstehen, die so gar nicht zu diesem im besten Sinne massenkompatiblen Wein passt. Müsste ich einen Blaufränkisch für eine große Festivität aussuchen, auf der sich kaum Weinfreaks herumtreiben (ich weiß, da sollte man vielleicht grundsätzlich eine andere Rebsorte nehmen), könnte ich mir diesen Wein sehr gut vorstellen. Das hört sich jetzt nicht sonderlich toll an, der Wein ist es aber. Ich kaufe selten mehr als eine Flasche von einem Wein, von diesem Wein werde ich jedoch etwas nachbestellen.
Mit dem Leithaberg Chardonnay waren das in letzter Zeit zwei richtige Volltreffer für mich (wobei der Leithaberg natürlich in einer ganz anderen Liga spielt)

Bild
Viele Grüße

Michl
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1244
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragDi 13. Aug 2019, 20:51

Gerade im Supermarktregal gefunden:
2015 Blaufränkisch Burgenland Weingut Gernot Heinrich
Ich habe gerade auch erst gesehen, das sich Michl schon positiv über diesen Wein geäußert hat.
In der Nase Bleistift, dunkle Kirschen und eine dezent animalische Note, die mich an die Weninger-Weine erinnert. Am Gaumen Bleistift, dezente Holznoten. Fruchtnoten von Kirsche und etwas Johannisbeere, die aber eher in der zweiten Reihe stehen. Ganz dezente Tannine im Abgang. Die Säure ist für einen Roten durchaus lebendig. Dieser Blaufränkisch ist in sich absolut stimmig und unkompliziert zu trinken. Aber, wie schon Michl geschrieben hat, auf einem hohem Niveau. Ich mag die eher wenig fruchtbetonte Stilistik. Die Bleistiftnoten lässt mich an einen schönen Graves denken. Für die angenehmen 12,5 % Alk. hat der durchaus Power, was wahrscheinlich vom Extrakt kommt.
89 Punkte. Kostet knapp13 Euro im ortsansässigen Rewe (Walheim)

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4031
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragDi 13. Aug 2019, 21:04

Interessante Notiz, Ralf! Bei PdP gibt es ein Heinrich-Aktionspaket https://www.pinard-de-picard.de/katalog ... 11907.html , welches ich am Sonntag bestellt habe. Heute ist es bei mir eingetroffen - ich bin sehr gespannt auf die Weine!

Ob ich mir morgen den dazugehörigen Live-Podcast antun werde, wird sich noch zeigen....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1244
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragDi 13. Aug 2019, 21:17

Hallo Bernd,

danke für den Tipp, ich habe mir gerade das Paket bestellt. Vor allem auf den Weißburgunder bin ich nach Michls VKN gespannt, die sich sehr spannend anhört.

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4031
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragDi 13. Aug 2019, 23:00

Ralf Gundlach hat geschrieben:Vor allem auf den Weißburgunder bin ich nach Michls VKN gespannt, die sich sehr spannend anhört.


Du meinst den Chardonnay Leithaberg 2015, oder? Auf den freue ich mich auch schon, nachdem ich Michls Notiz noch einmal gelesen habe!

Über 29,90 für die drei Weine (bei versandkostenfreier Lieferung :!:) kann man jedenfalls nicht moppern. Und den 3er Karton bringe ich auch gut in meiner blauen Tonne unter ;) ......

Herzliche Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am Mi 14. Aug 2019, 00:14, insgesamt 2-mal geändert.
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1244
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragDi 13. Aug 2019, 23:11

Ja, natürlich Chardonnay, nix Weißburgunder :(
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4031
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragMi 14. Aug 2019, 20:36

Im Glas habe ich gerade Heinrichs "Red" 2016:

Bild

Nicht schlecht, aber vielleicht doch ein wenig schwachbrüstig.

Dazu läuft momentan der WRINT-Podcast https://stream.studio-link.de/wrint....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4031
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragMi 14. Aug 2019, 21:27

Den Naked White habe ich jetzt auch noch aufgeschraubt:

Bild

Der kostet 3 Euro mehr als der Red, aber dafür finde ich ihn auch in jedweder Hinsicht überzeugend. Ein äußerst gelungener "Naturwein"!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1244
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Burgenland (ohne Unterregion)

BeitragMo 19. Aug 2019, 20:57

Bernd Schulz hat geschrieben:Den Naked White habe ich jetzt auch noch aufgeschraubt:

Bild

Der kostet 3 Euro mehr als der Red, aber dafür finde ich ihn auch in jedweder Hinsicht überzeugend. Ein äußerst gelungener "Naturwein"!

Herzliche Grüße

Bernd


Habe gerade den "naked white" im Glas und kann deine VKN nur unterschreiben. Perfekte Balance zwischen Eigensinn und Trinkfreude.

Gruß

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Burgenland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen