Aktuelle Zeit: Di 13. Nov 2018, 19:36


Erster österreichischer Wein mit 100 PP

Weltkulturerbe und internationales Aushängeschild Österreichs
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDi 6. Mai 2014, 10:51

Produzent ist allerdings keiner der "üblichen Verdächtigen", sondern der Nikolaihof mit einem ziemlich ungewöhnlichen Riesling ...

http://derstandard.at/1397522550949/Wac ... ker-Punkte

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2631
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDi 6. Mai 2014, 11:54

na endlich !!!
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 877
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 19:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDi 6. Mai 2014, 16:38

Tja, nur wenn jemanden "Altweine" nicht sonderlich liegen (wer mich kennt, weiß, dass ich mit Begeisterung - gerade 97er aus der Wachau trinke), wird ihm/ihr dieser Wein kaum mehr schmecken. Einen Gaumen von Schildnkecht (?), der so etwas sicher zu schätzen weiß, schon, vielleicht auch mir.... ;) , nur kaufen würde ich diesen Wein trotzdem nicht.

Ehre, wem Ehre gebürt, aber da gibt es sicher auch viele andere Wachauer, denen diese Ehre des Hunderters zu Teil werden könnte!
Liebe Grüße
weingeist
Offline

Richebourg1995

  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mi 7. Mai 2014, 13:42
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 08:15

Hallo
Da kann man sagen was man will „The Wine Advocate“ http://derstandard.at/1397522616193/Nik ... er-Punkten hat wieder einmal Klasse, Weitsicht, und Top Qualität bewiesen. Sie haben die Trendsuche der Winzer und der Branche am besten beobachtet – wie Orange, Bio, und sonstiges sich aufmachten die Weinwelt neu zu gestalten,
und nun, als der erste der Extremisten einen Qualitativ kaum zum übertreffenden Wein (jahrelange Faßreife bei niedrigem Alkohol) und dennoch super jung fruchtig und gut am Markt erschien, erkannte Parker (Schildknecht) wieder als ERSTER was am Markt diesen Status von 100 Punkten verdient.

Kann nur sagen super super war die richtige Entscheidung !!
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3296
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 12:07

Hallo,

sehe ich genauso. Zumal dieser Wein - mit einem kleinen Trick ;) - in der Disziplin gesiegt hat, die bislang nicht zur Stärke von Riesling-Weinen zählte: Die lange Lagerfähigkeit.

Grüße und Willkommen im Forum!

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

Moselfan

  • Beiträge: 219
  • Registriert: Mi 28. Nov 2012, 08:21
  • Wohnort: Geisenheim

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 12:56

Warum soll lange Lagerfähigkeit keine Stärke von Rieslingen sein ? Ich hab schon diverse Riesling im Bereich von 80 - 120 Jahren getrunken die noch in einem sehr guten Zustand waren. Die entsprechenden Qualitäten halten mindestens genauso lange wie die Roten, vielleicht sogar länger.
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3296
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 15:58

Moselfan hat geschrieben:Warum soll lange Lagerfähigkeit keine Stärke von Rieslingen sein ? Ich hab schon diverse Riesling im Bereich von 80 - 120 Jahren getrunken die noch in einem sehr guten Zustand waren. Die entsprechenden Qualitäten halten mindestens genauso lange wie die Roten, vielleicht sogar länger.


Ich gebe gerne zu, dass ich noch keine trockenen Rieslinge aus der Zeit um die Jahrhundertwende getrunken habe (ich nehme jedenfalls an, dass ein Riesling mit 12.5 % trocken ausgebaut wurde). Meine Trinkerfahrungen mit trockenen deutschen und zugegeben seltener österreichischen trockenen Weissweinen sind unterschiedlich. Während Rotweine insbesonder aus BDX, Burgund und tw von der Rhone problemlos 10 Jahre, regelmäßig 20-30 und natürlich viel seltener auch gerne mal 80-120 Jahre alt werden können, war das bei den von mir getrunkenen Rieslingen nicht der Fall. Auch weisse Burgunder und Weissweine aus dem Elsass können sehr gut altern. Ein paar davon habe ich auch im Glas gehabt und viel Freude daran entwickelt. Der älteste wirklich herausragende Riesling, den ich bisher getrunken habe war ein 1999er Pechstein von Bürklin-Wolf und einige wirklich gute Exemplare von Künstler aus den 90ern. Ich denke je länger man mit trockenen Rieslingen Erfahrungen sammelt, desto länger werden die Weine auch lagerfähig sein.

Für Süßweine gilt selbstverständlich etwas anderes.

Grüße,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6811
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 16:13

Warum soll lange Lagerfähigkeit keine Stärke von Rieslingen sein ?


ich glaube es geht da weniger darum, ob ein Riesling nach vielen Jahren noch genießbar ist (besonders wenn man ohnehin ein Altweinfreund ist), sondern wann der Wein am meisten Trinkvergnügen bereitet. Und aus Sicht des "durchschnittlichen Weintrinkers" ist das bei trockenen Rieslingen vermutlich eher in den ersten paar Jahren. Bei manchen tanninbetonten Rotweinen ist der ideale Zeitpunkt hingegen wahrscheinlich viel später.

Ich nehme mal an, das war mit der Aussage gemeint ...

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 877
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 19:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 16:50

Hallo,
Richebourg1995 hat geschrieben:Sie haben die Trendsuche der Winzer und der Branche am besten beobachtet – wie Orange, Bio, und sonstiges sich aufmachten die Weinwelt neu zu gestalten, und nun, als der erste der Extremisten einen Qualitativ kaum zum übertreffenden Wein (jahrelange Faßreife bei niedrigem Alkohol) und dennoch super jung fruchtig und gut am Markt erschien, erkannte Parker (Schildknecht) wieder als ERSTER was am Markt diesen Status von 100 Punkten verdient.

war das jetzt "Satire" oder tatsächlich ernst gemeint?
Richebourg1995 hat geschrieben:...der erste der Extremisten einen Qualitativ kaum zum übertreffenden Wein (jahrelange Faßreife bei niedrigem Alkohol) und dennoch super jung fruchtig und gut am Markt erschien,

Wenn nicht "Satire", nehme ich an, Du hast diesen Wein (erst vor kurzem) selbst verkostet, und konntest Dir dadurch dieses Urteil bilden.

Sorry, mir persönlich kann Orange (und BIO im extremen Sinn) gestohlen bleiben - man muss wahrlich nicht jede "gehypte" Mode mitmachen.
Liebe Grüße
weingeist
Offline
Benutzeravatar

sorgenbrecher

  • Beiträge: 1135
  • Bilder: 83
  • Registriert: Di 6. Sep 2011, 14:32
  • Wohnort: Ffm.

Re: Erster österreichischer Wein mit 100 PP

BeitragDo 8. Mai 2014, 18:27

es wird noch witziger, wenn man sich die generalabrechnung von parker mit sämtlichen orange-weinen vor kurzen in erinnerung ruft....
Gruß, Marko.
Nächste

Zurück zu Wachau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen